[aufgebraucht=nachgekauft?] August 2014

  1. Berief Soja Fit – Bio Cappuchino
    Sehr lecker, nur ein wenig stark im Geschmack. Ich persönlich habe ihn mit ein wenig neutraler Sojamilch vermischt, so war er dann wirklich sehr schmackhaft. Der Nährwert ist auch vollkommen in Ordnung, wenn ich mich nicht täusche waren es um die 50 kcal/100 ml?!
  2. Lien Ying – Indonesische Sojasauce würzig
    Eine Sojasauce wie jede andere auch. Nun haben wir die billigere Version von Aldi und sind gespannt, ob man einen Unterschied merkt 🙂
  3. Crownfield – Tiger Crunch
    Bambina darf sich immer eine Packung ungesundes Müsli aussuchen, das dann mit Hafer-, Dinkel-,Reislocken etc. gemischt wird. Am Anfang wird es allerdings dann doch meistens pur gegessen 😀
    Dieses hier ist dem originalen Lion vom Geschmack her recht ähnlich, allerdings weniger süß! Definitv ein Nachkaufkandidat!
  4. Wanner – Eiswaffeln
    Hierzu kann ich leider nicht viel sagen, da wir sie nur gekauft haben um Bambina selbstgemachtes Bananeneis schmackhaft zu machen und wir keinen Vergleich haben 😀
    Scheinen aber sehr lecker gewesen zu sein 🙂

  1. Haribo – Goldbären FAN-edition
    Steinigt mich, aber ich habe was Gelantine betrifft diesen Monat wirklich wirklich gesündigt… 🙁
    Diese Bärchen fanden wir allesamt super lecker, vor allem Waldmeister und Blaubeere.
    Leider war es nur eine limitierte Edition, aber vielleicht kommen sie ja mal wieder!
  2. Fruchtbar – Fruchtquetsch
    Diese Sorte hat Bambina sich selbst ausgesucht, normalerweiße kaufen wir nur ganz selten mal die von Erdbär mit Karotte & Kürbis. Ich habe es probiert und muss schon sagen, dass es gar nicht so übel schmeckt, wenn man sich erst mal überwunden hat obst aus der Packung zu trinken.
    Für unterwegs sind sie allerdings super praktisch und als Bambina noch jünger war, hatten wir häufig ein Päckchen in der Tasche.
  3. Smint – Erdbeere süß & sauer
    Sehr sehr sehr künstlich und süßstofflastig, aber ich LIEBE das so sehr^^
    Meinem Helden schmecken sie gar nicht, allerdings mag er diese Sorte dann doch noch lieber als die rote Variante.
    Nachkaufkandidat für mein Nofalltäschchen, sonst aber eher nicht!
  4. Haribo – Stevia Lakritz (Wellness Lakritze)
    Jaaaaaa, Haribo weiß wie man Frauen bekommt, denn diese Packung beinhaltet gerade mal 100 g und kostet sage und kostet um die 2 €. Ich bin ja der totale Steviafan und hatte schon mehr als eine Steviapflanze, bevor der Hype entstand. Die „Wellness Lakritze“ schmeckt wirklich vollkommen anders und irgendwie sogar recht frisch. Allerdings kein Nachkaufprodukt, da es 1. viel zu teuer ist & 2. nur in den Wagen gehüpft ist, weil wir nachts noch 350 km vor uns hatten.
  5. Lubs Früchteriegel – Spirulina Zitrone
    Genauso wie Punkt 2 & 5 auf unserem Ausflug gekauft.
    Ein grüner, sehr gesund riechender Riegel, der einen sehr eigenen Geschmack hat. Leicht säuerlich mit minimalem bitteren Beigeschmack. Schmeckt nach grüner Wiese ökokrams. Genau mein Ding, aber hat sonst wirklich keinem geschmeckt. Kein Nachkaufprodukt, da wir solche Riegel normal nicht kaufen.

  1. Frisodent – Zahnbürsten hart & mittel (nicht auf dem Foto)
    Wir haben leider einen sehr hohen Zahnbürstenverbrauch, da Bambina ständig eine klaut um sie zum putzen zu verwenden & ich meine in sehr kurzen Abständen wechseln muss. Die harten waren übrigens tatsächlich zum Putzen gedacht, Kalkablagerungen bürsten sie mit Essig problemlos weg 🙂
  2. ebelin – Augenbrauenformer
    Was bitte war das???? Sah schön bunt und praktisch aus, allerdings konnte ich keinen wirklichen Nutzen erkennen & funktioniert haben sie auch nicht. Wird NICHT nachgekauft!
  3. balea – Augenbrauen Enthaarungsstreifen
    Genauso unnötig wie die Former. Es handelt sich um leicht klebende Kunststoffstreifen die man um die Augenbrauen herumklebt und wie Wachs abzieht, allerdings bleibt kaum ein Härchen daran kleben. Unnötiger Plastikmüll, schlechte Handhabung und ohne Erfolg. Wird ebenfalls NICHT nachgekauft!
  4. ebelin – Wattepads
    Wir verwenden sie zum Entfernen von Nagellack, oder als schnelle Erstversorgung bei kleinen Wunden. Für Gesichtswasser, MakeUp-Entferner etc. haben wir kleine wiederverwendbare Schwämmchen. Nächstes Mal kaufen wir die Bioversion 🙂
  5. dontodent – Aufsatz für elektrische Zahnbürste mit Akku
    Alle Zeit lang braucht klein Bambi ihre elektrische Zahnbürste und kann sie auch gerne haben. In der Phase, in der sie überhaupt keine Zähne putzen wollte, war sie unsere Rettung – volle Empfehlung!

  1. NIVEA – sanfter wasserfester Augen Make-Up Entferner
    Sanft war daran leider gar nichts und ich hatte jedes Mal rote Augen, die leicht angeschwollen sind. Nach einem Jahr tristem Darsein im Schrank wurde er nur weggeworfen. Wird nicht nachgekauft!
  2. Rexona men – cobalt
    Weiterhin der absolute Favorit des Helden & wird regelmäßig gekauft.
    Ich bin gespannt ob ich ihn doch noch von meiner ökologischen Variante überzeugen kann…
  3. Cien – Handseife „Love Letters from Bali“
    Oooooooh dieser Duft <3
    Ich bestehe auf meine Flüssigseife, weil ich alles andere zu unhygienisch finde. Weiß zufällig jemand ob es eine ökologischere Variante gibt? Mal google nach einem Rezept fragen 😉
  4. Gard men – extreme styling gel
    Das Haargel meines Helden. Er hat schon einige durchprobiert, ist aber nun schon länger bei diesem hier hängen geblieben & dieses Pröbchen war mal iiiiirgendwo mit dabei.

  1. tetesept – Zauberfee Bad
    Das war glaube ich von meiner Herzensfrau für mich, allerdings habe ich es Bambina überlassen und es duftet himmlisch. Die kleinen Kügelchen haben eine schöne, nicht zu giftige Farbe und ihre Haut war anschließend butterweich 🙂 Wird zu besonderen Anlässen nachgekauft!
  2. Kneipp – Aroma-Pflegedusche „Glückliche Auszeit“
    Der Duft von rotem Mohn und Hanf ist im ersten Moment sehr gewöhnungsbedürftig, hat aber was spezielles an sich, das ich wirklich mag. Ich habe keine besondere Pflege bemerkt und der Duft ist auch sehr schnell verflogen. Wegen der Inhaltsstoffe hätte ich es mir nicht selbst gekauft und werde es auch in Zukunft nicht tun.

  1. Pfizer – Tavor Expidet
    Seit einer langen Zeit die erste leere Packung, so viel zum Thema „dringender Verdacht der Abhängigkeit“ :-/
  2. L-Thyrox
    Diesen Blister zeige ich Euch, weil es die erste Packung meiner Schilddrüsenhormone war und ich doch tatsächlich endlich 2 Kilo abgenommen habe <3 🙂

Aloe Vera Lieblinge <3

Ich liebe Aloe Vera, ja wirklich, es ist meine absolute Lieblingspflanze. Vor 4 Jahren habe ich mir eine kleine Pflanze für 1,50 € gekauft, die nicht größer war als die Kleinen auf dem Foto. Mittlerweile ist sie so hoch gewachsen, dass ich sie an einen Stab binden musste, um sie zu stabilisieren. Das war mein erstes Aloe Baby und damit fing alles an 🙂

Lange Zeit habe ich mich nur um diese einzige Pflanze gekümmert und habe dann einige Zeit später auf Teneriffa welche in freier Natur gesehen. Dort wurde mir so richtig bewusst, welche Überlebenskünstler Aloe Vera Pflanzen sind und dass ich mein Baby unbedingt groß ziehen muss. Und die Kunst zu überleben beherrschen sie wirklich fabelhaft, sie halten Hitze aus, vertrocknen nicht, wenn sie eine Weile kein Wasser bekommen und ihre „Blätter“ füllen sich wieder, wenn man ihnen genug zu trinken gibt.
Sie sind ideal bei Brandwunden oder anderen Verletzungen, lassen sich für Kosmetik verwenden und überhaupt sind sie vielseitig einsetzbar. Ich persönlich bringe es allerdings wirklich nur bei absoluten Notfällen über´s Herz meinen Pflanzen ein Stück zu klauen, so haben wir die Kraft der Aloe Vera tatsächlich erst 3 x in Anspruch genommen.

Seit einiger Zeit hatte ich auch eine Aloe Vera von IKEA, die inzwischen einige Ableger gebildet hatte und da ich sie so liebe, habe ich alle direkt in eigene kleine Töpfen gepflanzt. Auf dem Foto seht ihr alle meine Aloe Baby´s, die in der Küche stehen. Eigentlich waren sie auf alle Fensterbänke verteilt, doch Bambina findet, dass sie in eine Reihe gehören. Verteile ich sie wieder, finde ich sie spätestens am nächsten Tag wieder so vor.
Selbstverständlich stehen sie alle an „ihrem eigenen“ Fenster, das regelmäßig mit Aufklebern und Fettfingern verschönert wird. Wie ihr seht kommt meine Tochter in dem Punkt also ganz nach mir und mag die kleinen Pflanzen genauso sehr wie ich.
Und da es eine ungiftige & robuste Pflanze ist, bei der nicht wirklich was passieren kann, hat klein Bambi eine auf ihrem Schreibtisch stehen, die sie gießen und umsorgen darf, wenn sie möchte 🙂

[Kaufempfehlung] Kinderpflaster

Kennt Ihr das nicht auch? Euer Kind tobt wild durch die Gegend und verletzt sich gerne mal dabei, irgendwann bemerkt es, dass es bei blutenden Wunden ein Pflaster bekommt und möchte in Zukunft immer eins haben. Immerhin ist der Schmerz viiiiiiel schneller vorbei, wenn ein bunter Streifen auf dem Körper klebt.
Zumindest kommen wir regelmäßig in diese Situation und egal wie man es biegt und wendet, mit Pflaster lebt es sich einfach besser.

Aus diesem Grund war ich auch sehr erfreut, als ich diese bunten Kinderpflaster der PATRULL-Serie bei IKEA entdeckt habe. Denn wo bekommt man schon 50 Stück für 1,99 €, besser noch als Family Mitglied für stolze 99 cent? Ich wüsste zumindest nicht wo!
Nachdem wir letztens für eine kleine Packung Hansaplast ein halbes Vermögen bezahlt haben & Bambina sie partout nicht vertragen hat, hatten wir bei diesem Preis nichts zu verlieren. Selbst wenn sie nach der Hälfte der Zeit abfallen würden, hätten sie sich noch mehr als nur gelohnt.

In der Packung sind 4 verschiedene Größen vorhanden, was ich sehr gut finde. So ist man für alle Eventualitäten gewappnet und sollte die Wunde noch größer sein, würde ich so oder so einen Arzt einen Blick darauf werfen lassen. Besonders begeistert bin ich von den Quadraten, denn diese Größe hatten wir bisher in keiner Packung. Zwar hätten wir sie bisher auch noch nicht benötigt, aber es ist immer besser man hat etwas ohne es zu benötigen als andersherum.
Enthalten sind:

20 Stück á 72×19 mm
15 Stück á 72×25 mm
10 Stück á 56×19 mm
5 Stück á 60×60 mm

Sie fühlen sich ein wenig anders an, als man es von Kinderpflastern gewohnt ist, halten aber ziemlich gut.
Ich persönlich finde das Design genial, ein wenig retro, viel Farbe und einfach gelungen. Daumen hoch! 🙂

[aufgebraucht=nachgekauft?] – Juli 2014

HalliHallo und <3-lich Willkommen in meinem Alltag 🙂

Nachdem ich letzten Monat noch zu meiner Herzensfrau gesagt habe, dass wir einfach kaum leere Produkte haben, die ich zeigen könnte, schäme ich mich heute ein klein wenig über die Menge. Wir verwenden häufig mehrere Produkte gleichzeitig und sind momentan dabei sämtliche angesammelte Reserven aufzubrauchen, denn obwohl seit Bambina´s Geburt lediglich 2,5 Jahre vergangen sind, ist mir unser ökologischer Fußabdruck inzwischen wichtig geworden. So möchte ich in Zukunft versuchen nicht unnötig viel Müll zu produzieren und auf nachhaltige Produkte umzusteigen, die hoffentlich trotzdem noch bezahlbar sind.

Lange Rede, kurzer Sinn, hier folgt unser gesammelter Müll 🙂

  1. Balea – Sensitive Shampoo mit Aloe Vera
    Da ich kaum Pflegeprodukte für meine Haare verwende, brauche ich ein Shampoo das wenig strapaziert und somit auch nicht viel Farbe aus den Haaren zieht. In diesem Shampoo von Balea habe ich das ideale Übergangsprodukt gefunden, bis meinen selbst hergestellten Shampoos endlich die richtige Zusammensetzung haben. Als Notfallflasche wird es aber auch dann immer weiterhin bei uns im Schrank stehen!
  2. Balea – Farbglanz 2 Minuten Kur
    Hier hätten wir die einzigen Pflegeprodukte, die mein Haar zu „sehen“ bekommt. Immer wenn ich meine Haare töne, strecke ich die Farbe damit und bekomme gleichzeitig super weiche Haare. Wird nachgekauft!
  3. LaRiche – Directions
    Immer und immer und immer wieder!!!
    Vegan, riecht gut, pflegt und es gibt alle erdenklichen Farben. TOP!

 

  1. Schülke – Octenisan Antimikrobielle Waschlotion
    Die wohl größte Sünde, die ich meiner Haut antue. Gemischt mit Hautdesinfektionsmittel ist es mein Hauptduschgel und meistens auch das Einzige das ich verwende. Wird jederzeit nachgekauft werden! 🙂
  2. Jessa – Intimpflege Waschlotion Parfumfrei
    Ein absolutes No Go für mich, denn auf der Hand sieht es wie leicht verdünntes Sperma aus und das assoziiere ich nicht im Sauberkeit, ganz im Gegenteil.
    Da ich es nicht verwenden konnte, habe ich es meiner Schwester geschenkt, mal sehen was sie darüber berichtet.
  3. Bales – Erfrischendes Waschgel
    Ich konnte keinen negativen Effekt feststellen, allerdings war es auch nichts besonders tolles.
    Da es sehr sanft ist, habe ich es gut vertragen und meine Gesichtshaut war anschließend nur leicht trocken. Es hat einen frischen, relativ neutralen Geruch und wer keine all zu große Wirkung erwartet, wird sicher glücklich damit. Wird bei Gelegenheit vielleicht nachgekauft.

 

  1. elmex – Kinder-Zahnpasta
    Zahnpasta ist Streitthema, unter Müttern ganz besonders & wir haben uns dafür entschieden es bei Bambi so zu machen, wie bei mir damals. Denn ich habe im Gegensatz zu meinem Helden sehr gute Zähne von einer festen Substanz. Wird also auf jeden Fall nachgekauft 🙂
  2. Dontodent – Antibakterielle Mundhygiene Mundspülung
    Mein Held hat sie nun schon zum zweiten Mal gekauft und ist bisher zufrieden damit. Ich persönlich mag den Geschmack nicht so, aber bei sowas bin ich auch wirklich super empfindlich. Die Farbe ist auf jeden Fall toll 😉

  1. Rexona men – cobalt
    Das einzige Deo, das mein Held verwendet. Er schwört darauf, da sämtliche andere bisher versagt haben und dieses fast den ganzen Tag hält.
    Wer also starke Probleme mit Schweißbildung hat, dem könnte dieses Deo hier helfen 🙂
  2. Rexona – cotton ultra dry compressed
    Ich finde diese compressed Deos eine wirklich gute Investition, denn bei der selben Menge Deo und Ergiebigkeit wird nur die Hälfte Treibgas benötigt. Leider gibt es noch keine große Auswahl, doch wenn man etwas für die Umwelt tun möchte, reicht es aus.
    Vielleicht kaufe ich es als absolutes Notfallspray für die Handtasche erneut, doch eigentlich verwende ich keine Sprays mehr.
  3. CL – Deo-Kristall Soft Stick
    LIEBE <3
    Als ich es gekauft habe, hatte ich nur leider nicht auf die Inhaltsstoffe geschaut und ich muss ehrlich sagen, dass sie katastrophal sind!!!
    Momentan ringe ich sehr mit mir, denn es war das erste Deo, das trotz der Schwitz-Medikamente zuverlässig gewirkt hat… doch diese Inhaltsstoffe möchte ich eigentlich nicht verwenden. Ich versuche es gerade mit selbst hergestelltem Deo & hoffe, dass es ein guter Ersatz ist. Wenn nicht, werde ich wohl in den sauren Apfel beißen und es erneut kaufen.
    Wegen der Inhaltsstoffe bekommt es von mir allerdings trotzdem keine Kaufempfehlung!

  1. Jessa – Slipeinlagen Classic Lang
    Ich trage immer Slipeinlagen und diese hier besonders gerne. Sie sind ausreichend lang, etwas dicker als andere und super weich.
    Im Vergleich zu vielen anderen in dieser Preisklasse halten sie auch außerordentlich gut und bleiben an ihrem Platz.
    Wir immer wieder nachgekauft werden!
  2. W5 – WC-Tabs Lemon
    Wir hatten sie noch im Schrank stehen und sehr selten benutzt. Über die Wirkung kann ich auch nicht wirklich etwas sagen, da man den Bereich für den sie bestimmt sind ja nicht sehen kann. Die Verwendung ist denkbar einfach, der Geruch trotz Chemie einigermaßen „normal“, doch in Zukunft werde ich mir eine ökologische Alternative suchen.
  3. Profissimo – Microfaser Brillen-Putztuch
    Ich habe es für meine Kamera mitgenommen, allerdings wird es überhaupt nicht verwendet. Die Leistung ist super enttäuschen, da es streifen hinterlässt und es nicht schafft die Fläche ganz klar zu putzen.

  1. SauBär – Knister-Bad Waldmeister
    Es war eine Limited Edition, die es nun leider nicht mehr zu kaufen gibt (denke ich). Bambina liebt Knisterbäder sehr und dieses hat das Wasser so schön grün gefärbt <3
  2. Chanel – Nr. 26 Marador
    Ein schönes rot, das ich allerdings nicht wieder kaufen würde. Die Lippenstifte von Chanel wurden nicht gut getestet und diesen hier hat klein Bambi zerbrochen, obwohl ich ihn in den letzten 2 Jahren vielleicht 3x benutzt hatte.
  3. Dr. Hauschka – Gesichtsöl
    Auch hierzu kann ich kaum etwas sagen, da ich es nur 3x verwenden konnte, bevor klein Bambi es der Kanalisation zugeführt hat. Den Geruch fand ich allerdings sehr angenehm, genauso wie das Hautgefühl nach der Verwendung. Wird also wenn das Geld mal über ist wieder gekauft werden 🙂

 

  1. Das gesunde Plus – Halsbonbons Litschi-Grüner Tee
    U.a. mit Stevia gesüßt und super lecker <3
  2. Natura – Stevia Quick 300 Tabletten
    Ich verwende ausschließlich Stevia und diese hier waren aus dem Reformhaus. Sie hatten etwas weniger Süßkraft als die anderer Firmen, waren für den Preis aber in Ordnung & hatten keinen bitteren Nachgeschmack.
  3. Verla – Magnesium direkt Granulat
    Habe ich mal als Pröbchen in der Apotheke bekommen, fand es aber wirklich ekelhaft. Es ist bestens für unterwegs geeignet, da man das Tütchen nur aufreißt und sich das Granulat in den Mund schüttet, allerdings war die Konsistenz sonderbar. Im Mund ergab es einen schmierigen Klumpen, der einen Film hinterließ. Geschmacklich war es ebenfalls nicht wirklich mein Fall.
  4. FormaCent – Vital Shake Soja-Joghurt-Honig
    Ebenfalls eine Probepackung, die ich schon allein wegen dem Joghurt und dem Honig nicht nachkaufen würde.
    Geschmacklich war es okay, es erinnerte wie einige dieser Shakes an Folgemilch, was ich aber eigentlich ganz gerne mag. Allerdings haben die 200 ml kein bisschen gesättigt und ich habe mich sehr gequält, bis ich nach 4 Stunden wieder etwas essen konnte.

Ich muss sagen, dass mir das Sammeln wirklich Spaß macht. Vor allem kann ich so selbst immer wieder nachsehen wie ich etwas fand.
Da ich Müll überhaupt nicht aufheben kann, habe ich einen kleinen Korb in dem ich alles sammle & der ansonsten hinter Schranktüren sicher außerhalb meines Bilckfeldes steht. Falls Ihr also lediglich wegen des Sammelns nicht dabei seid, wäre das für Euch vielleicht ebenfalls ein guter Kompromiss 🙂

[HAUL] reBuy.de

Wir haben letztens zum ersten Mal bei reBuy.de bestellt und sind einfach nur begeistert.
Wer viel liest und Bücher gerne selbst besitzt, der sollte sich die Seite unbedingt mal ansehen. Man bekommt dort gebrauchte Bücher zu wirklich fairen und teilweiße sehr günstigen Preisen! 🙂

„Borderline-Mütter und ihre Kinder
Wege zur Bewältigung einer schwierigen Beziehung“
– Christine Ann Lawson

Die erste Liebe in unserem Leben ist unsere Mutter.
Es ist für uns überlebenswichtig, ihr Gesicht, ihre Stimme, die Bedeutung ihrer Stimmungen und ihre Mimik zu erkennen. Christine Ann Lawson beschreibt einfühlsam und verständlich, wie Kinder von Borderline-Müttern unter den Stimmungsschwankungen und psychotischen Anfällen leiden und verzweifelt nach Strategien der Bewältigung dieser Erlebnisse suchen.
Borderline-Mütter treten dabei ihren Kindern in vier verschiedenen Figuren gegenüber: als verwahrloste Mutter, die Einsiedlerin, die Königin und die Hexe.
Lawson zeigt, wie man sich um die Verwahrloste kümmern kann, ohne sie retten zu müssen, und um die Einsiedlerin, ohne ihre Angst zu verstärken; wie man die Königin liebt, ohne ihr Untertan, und wie man mit der Hexe lebt, ohne ihr Opfer zu werden.

„Nein aus Liebe
Klare Eltern – starke Kinder“ – Jesper Juul

Kinder zu erziehen ist heute keine leichte Aufgabe. Besonders Situationen, in denen wir Kindern etwas abschlagen müssen, sind eine Herausforderung.
Mit gutem Gewissen Nein sagen – geht das? Der Familientherapeut Jesper Juul, einer der großen Impulsgeber für eine Pädagogik der Zukunft, möchte Sie unterstützen: denn ein klares Nein ist oft die liebevollste Antwort, die wir geben können.

Das wichtigste Erziehungsplädoyer des Jahres: Warum Erwachsene mit gutem Gewissen Nein sagen dürfen und das auch gut für Kinder ist.
Denn Nein zu sagen, wenn man Nein meint, heißt vor allem, Ja zu sich selbst zu sagen und für die eigenen Überzeugungen und Werte einzutreten.

„Die zehn Geheimnisse der Liebe“ – Adam Jackson

Wir alle können lieben und geliebt werden; jeder besitzt die Fähigkeit, liebevolle Beziehungen zu schaffen.
Die zehn Geheimnisse der Liebe rufen uns in Erinnerung, wie das Leben eigentlich sein sollte: voller Freude, Staunen und unerschöpfl icher Liebe.
»Die besten und schönsten Dinge auf dieser Welt kann man weder sehen noch berühren, sondern nur im Herzen spüren.« (Helen Keller)
Ich hasse dich – verlass mich nicht
Die schwarzweiße Welt der Borderline-Persönlichkeit“ – Jerold J. Kreismann, Hal Straus
Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeit leiden unter extremen Stimmungsschwankungen und der ständigen Angst, verlassen zu werden. Die überarbeitete und erweiterte Neuausgabe dieses Standardwerks enthält neueste Forschungsergebnisse und Therapieansätze sowie aktualisierte Zahlen. Betroffene, Angehörige, Ärzte und Therapeuten erhalten hilfreiche Unterstützung.

Borderline: ein Leben in Extremen
Der Klassiker komplett aktualisiert
Über eine Million Betroffene allein in Deutschland

„Wenn Frauen zu ser lieben
Die heimliche Sucht, gebraucht zu werden“ – Robin Norwood
«Zu sehr lieben» bedeutet etwas ganz anderes als «zu viele Männer lieben» oder «sich zu oft verlieben» oder «einen anderen Menschen zu aufrichtig und tief lieben».
«Zu sehr lieben» bedeutet:
• sich für einen Menschen bis zur Selbstaufgabe verzehren,
• diese Besessenheit mit Liebe gleichsetzen,
• zulassen, dass sie die eigenen Gefühle und einen Großteil des Verhaltens bestimmt,
• erkennen, dass sie sich auf die eigene körperliche und seelische Gesundheit negativ auswirkt,
• und trotzdem nicht loslassen können. Es bedeutet, den Grad der Liebe zu einem anderen Menschen am Grad der mit ihr verbundenen Qualen zu messen.
„Aufschrei
Ein Kind wird jahrelang missbraucht und seine Seele zerbricht. Das erschütternde Zeugnis einer Persönlichkeitsstörung“ – Truddi Chase
Als Truddi Chase zum ersten Mal in ihrem Leben einen Psychotherapeuten aufsucht, diagnostiziert er eine multiple Persönlichkeit: Ihre eigene Person war erstarrt und an ihrer Stelle war eine Vielzahl von Persönlichkeiten getreten, die in ihrem Körper lebten und sie nach außen hin vertraten und verteidigten. Truddie Chase war sich dieses Zustandes nicht bewusst. Sie erinnerte sich auch nicht an den Grund, warum sie eine multiple Persönlichkeit entwickelt hatte: Seit ihrer frühesten Jugend war sie von ihrem Stiefvater sexuell missbraucht worden!
Wer dieses Buch einmal gelesen hat, wird es nie wieder vergessen!
„Aussöhnung mit dem inneren Kind“ – Erika J. Chopich & Margaret Paul
Die Quelle der Lebensfreude in uns selbst Durch die Integration des Kindes in uns können wir als Erwachsene unser volles Potential entfalten. Denn nur so werden Verletzungen aus der Kindheit unser Leben nicht länger vergiften und stören. Erschließen Sie sich eine sprudelnde Quelle von Kreativität, Lebensfreude und Vitalität, indem Sie sich Ihrem inneren Kind zuwenden.
Keine leichte Literatur, doch ich glaube & hoffe, dass die Bücher mich zumindest ein mini kleines Stückchen nach vorne bringen (:

[aufgebraucht=nachgekauft?] – Juni 2014

Da ich schon seit ich begonnen habe zu bloggen immer wieder über diese „Aufgebraucht-Posts“ gestolpert bin, dachte ich mir vor kurzem, dass ich es doch auch mal machen könnte. Bisher war es immer ein unvorstellbarer Gedanke, denn Müll aufheben? ICH? Doch nun nutze ich es als Chance, Produkte leer zu machen, denn ich kann ja nur aufgebrauchtes zeigen 😀
So manch einer kennt das bestimmt, man hat eine Creme, ein Parfum, einen Tee und man bringt es nicht über´s Herz die Packung leer zu machen. Meistens verwende ich nur Produkte, von denen ich noch ein zweites im Schrank stehen habe. Die Angst es nie wieder zu bekommen und indem man es verwendet, hat man die letzte Chance aufgebraucht.
Nun gehe ich es an und lade Euch ein, mich auf meinem neuen Weg regelmäßig zu begleiten.

  1. YogiTea Chrismas Collection
    Eine Sonderedition die 12 verschiedene Sorten mit je 2 Teebeuteln enthielt.
    Die meisten fand ich super lecker, nur 2 Sorten mochte ich gar nicht. Was mir aber ganz besonders gefallen hat, waren die englischen Sprüche. Die ganz normalen Packungen die man hier überall kaufen kann, haben fast immer deutsche Sprüchlein, die mir aber nie so gut gefallen wie die englischen. Weshalb auch immer.
    Ja ja jaaaaaaa, dieses Weihnachten kaufe ich auch direkt 3 oder 4 Packungen. Ich Yogi Tee Freak 🙂
  2. Nestle – Caro Original
    In den letzten Monaten habe ich verschiedene Malzkaffeesorten (instant) durchprobiert, um eine Alternative zu haben. Doch der Versuch ist gnadenlos gescheitert, mit diesem Geschmack bin ich von klein auf aufgewachsen und da kommt auch kein anderer ran!
    Momentan mein absolute Muss-Getränk am morgen und somit ein sicheres Nachkaufprodukt.
  3. Westcliff – Zitronen Teegetränk (instant)
    Haben wir meisten eine Dose zu Hause, die dann monatelang hält. Für uns ist es so eine Art „Notfallgetränk“, wenn wir nichts anderes mehr da haben & keinen normalen Tee mehr sehen können. Meistens nehmen wir den von Aldi, weil er zuckerreduziert ist.

 

  1. Rapunzel – Organic Mints Lemon
    Ein wenig gewöhnungsbedürftig, da sie eine ganz andere Konsistenz haben, als herkömmliche Mintbonbons.
    Sie schmecken allerdings unheimlich lecker und werden somit wohl bei Gelegenheit erneut gekauft werden.

  2. Rapunzel – Mandel Creme (vegan)
    Hatten wir schon mal als kleine Probeversion und fanden es eigentlich ganz lecker. Sie ist ein wenig mit der Macadamia Creme von Alnatura vergleichbar, ich persönlich mag die Mandel-Tonka Creme allerdings lieber, so dass ich in Zukunft wohl auch nur noch diese kaufen werde.
  3. Pastasciutta bio (vegan) 
    Omg ich LIEBE es! Gefunden habe ich es in einer veganen facebookgruppe & habe bei unserem nächsten Wocheneinkauf direkt noch einen Abstecher zu Aldi gemacht.
    Für 1,19 € bekommt man 125 g was eigentlich wirklich in Ordnung ist. Es ist ein Tomaten-Aufstrich mit zerbröseltem Tofu, auch hier muss man sich erst kurz daran gewöhnen, doch ich liebe den Geschmack und esse jeden Tag eine Scheibe Toast damit.
    Definitiv ein Nachkaufprodukt, das es auch noch in vielen anderen Sorten gibt. Wobei ich persönlich in der nächsten Woche versuchen möchte, ob ich es auch selbst so hinbekommen kann 😉
  4. Lotus – Original Karamellgebäck Creme (vegan)
    Ein weiterer Aufstrich, den sicher einige von Euch kennen. Schmeckt ähnlich wie die Spekulatiuscreme von Rewe, ist etwas karamelliger und im Verhältnis auch ein wenig billiger.
    Werden wir sicher ab und an mal wieder kaufen, allerdings nicht regelmäßig.

  1. kokett – Toilettenpapier recycling
    Recycling Toilettenpapier deshalb, weil es eine unheimlich Verschwendung ist, für Toilettenpapier Zellstoff aus frischen Holzfasern zu verwenden!
    Das Papier von Aldi Süd ist trotzdem weich, nicht rau und ausreichend reisfest. Ein Toilettengang mit gutem Gefühl 😉
  2. babylove – Premium Windeln aktiv plus junior
    Windelgröße 5 und da klein Bambi noch nicht regelmäßig auf´s Töpfchen geht, werden wir sie noch ein Weilchen brauchen. In dieser Größe kann ich die Windeln von dm sehr empfehlen, sie laufen bei uns so gut wie nie aus und wenn, dann war der Inhalt wirklich ordentlich. Geplatzt ist uns bisher auch noch keine und da wir immer den Karton kaufen ist es wirklich ein guter Preis. Wird nachgekauft^^
  3. Gut & Günstig – Spezial Salz
    Sind Eure Spülmaschinen auch solche Salzfresser? Unsere verlangt ständig danach und so werdet ihr die Packungen in nächster Zeit wohl häufiger hier sehen.
    Wir kaufen immer den, wo wir gerade sind, Hauptsache die Billigvariante ist vorrätig 😉
  4. Lenor – Vollwaschmittel Sonnenstrahl und Orangenblüte
    Ein Pröbchen, das ich irgendwann mal bekommen habe. Der Geruch war richtig lecker, das ganze Bad hat danach gerochen und das Aufhängen der Wäsche war eine richtige Wohltat <3
    Leider war der Geruch nach dem Trocknen schon verflogen 🙁
    Zu teuer, riecht nur beim waschen und wenn die Wäsche nass ist… kein Nachkauf!

  1. Rexona compressed – cotton ultra dry
    Musste ich einfach haben, denn ich fand die Idee einfach klasse! Ein Deo, das bei selber Füllmenge nur halb so viel Treibgas benötigt. Die Größe ist auch ideal für die Handtasche geeignet. Die Dose hat tatsächlich nicht kürzer gehalten, als die Großen die ich früher verwendet habe. Doch da ich auf Deozerstäuber umgestiegen bin, würde ich es mir höchstens noch als Notfallspray für unterwegs kaufen.
  2. Directions
    Meine große Liebe, semipermanente Haarfarben, die man richtig angewendet häufig wechseln kann <3
    Abgesehen von gelb und einem helleren lila habe ich schon alle Farben durch und liebe meinen bunten Kopf!
    Die Farben sind vegan, tierversuchsfrei und halten was sie versprechen.
    Immer immer wieder 🙂
  3. Elmex – Kariesschutz
    Die Zahnpasta meines Helden. Uns gefallen die Inhaltsstoffe zwar nicht so richtig, doch es ist auch nach einigen Testläufen die beste Zahnpasta für ihn!
    Bambina bekommt auch die Elmex Kinderzahnpasta und ganz egal was manch andere sagen, ich traue Elmex. Denn ich bin damit aufgewachsen und habe blendende Zähne an denen noch nie etwas gemacht werden musste!
    Nun erst eine andere Zahnpasta aufbrauchen & dann wird sie definitiv wieder gekauft!
  4. Alverde – 5 in 1 Zahncreme
    Die Konsistenz empfinde ich als etwas mehlig und nicht so glatt wie z.B. blend-a-dent. Am Anfang war sie mir um ehrlich zu sein zu scharf, doch nach kurzer Zeit hatte ich mich daran gewöhnt und nun mochte ich sie eigentlich ganz gerne.
    Wenn ich mal wieder Abwechslung bei der Zahnpflege brauche, werde ich auf Alverde zurück greifen.
  5. Alverde – Aqua Peeling Perle
    Wenn ich mich nicht irre, gibt es dieses Peeling nicht mehr & es wurde durch das Meeresalgenpeeling ausgetauscht.
    Ich habe es gut vertragen, meine Haut war dadurch nur leicht gereizt & das kommt bei Peelings selten vor.
    Da es frei von Plastik ist, werde ich vielleicht wieder kaufen.
  6. Jessa – Binden normal mit Flügeln
    Jaaaa, was gibt es da groß zu sagen? Ich war anfangs wirklich skeptisch, da ich schon verschiedene günstige ausprobiert habe, deren Haltbarkeit allerdings genauso gering war wie ihr Preis. Da meine Schwester mir nun aber diese hier empfohlen hatte, war es ein Versuch wert und ich bin begeistert. Bei dem Preis kann man wirklich nichts sagen und sie halten wirklich sehr gut!
    Und das Beste ist, dass ich den Zusatz „Aloe Vera“ sogar recht gut vertragen habe. Nächstes mal gibt es zwar nur noch die neutralen, aber im Vergleich zu anderen Firmen war es wirklich problemlos.

  1. Etliche Medikamente
    Hier seht Ihr einen Teil der Medikamente, die ich im Juni genommen habe. Alle Blister habe ich nicht aufgehoben, da es mir zu blöd und zu viel war, doch zum Thema „aufgebraucht“ gehört es nun mal dazu. Also hier zumindest ein kleiner Einblick 😉

 

[Buchvorstellung] Burnout – für immer auskuriert.

Buchinformationen:

Hardcover: 384 Seiten
Verlag: Sutton Verlag
Autor: Alice Spogis
ISBN: 978-3-95400-218-4
Preis: 12,00 €
zu kaufen: suttonverlag.de

Inhalt:

Diese Klinik verlässt niemand gesund…

Ella Brandt ist am Ende. Fertig. Den Job los. Den Mann los. Auf Juist sucht die Münsteraner Journalistin Rettung in der Dunenburg-Klinik. Rettung vor sich selbst, vor einem Leben, das sich nur noch falsch anfühlt.

So schlimm wie befürchtet sind die Klinik und die anderen Patienten gar nicht. Vor allem versteht Dr. Rottmann sein Handwerk. Die Spezialtherapie des Chefarztes soll wahre Wunder wirken. Dazu das Meer, die Dünen. Und dieser Lysander hat es ihr angetan, muss sich Ella widerwillig eingestehen. Schade, dass der sich mehr für ihre depressive Tischnachbarin Mascha interessiert.

Eines Morgens ist Mascha tot. Selbstmord, heißt es. Doch erst als auch noch die beste Schwimmerin unter den Patienten „ertrinkt“, wacht Ella auf: Hier stimmt etwas nicht! Wenn sie überleben will, muss sie kämpfen. Nicht nur gegen ihre eigenen Dämonen …

Rezension:

Ein Thriller, die auf der schönen Insel Juist spielt und so fesselnd ist, wie es Bücher selten sein können.
Es geht um eine Ela Brandt, eine Frau die scheinbar alles verloren hat und wegen eines Bournouts eine Reha benötigt. So kommt es, dass sie in der Dunenburg-Klinik landet, die abseits von Juist-City liegt und den Insulanern ein Dorn im Auge ist. Der Großteil der Geschichte spielt sich in der Klinik ab, wo sich die verschiedensten Charakter und Probleme finden lassen.
Eigentlich ist es gar nicht so schlimm, wie Ela dachte und die Warnungen des Kutschers werden sicher nur ein plumper Anmachversuch gewesen sein. Doch als die depressive Tischnachbarin kurz vor ihrer Abreise tot in ihrem Zimmer gefunden wird und kurz darauf eine weitere Mitpatientin ertrinkt, bleibt Ela nur eine Möglichkeit um herauszufinden was vor sich geht. Ihre journalistische Neugier macht es ihr unmöglich die Dinge einfach auf sich beruhen zu lassen und so begibt sie sich selbst in Gefahr, um der Wahrheit auf die Spur zu kommen.

Alles in allem ist das Buch sehr flüssig geschrieben und animiert dazu, es nicht mehr aus der Hand zu legen. Für mich war der Spannungsfaktor so hoch, dass ich es kaum erwarten konnte alles zu erfahren. Ganz besonders fällt auf, dass die Autorin viel Fachwissen in die Geschichte integriert und man sich dank ihres Schreibstils gut in die Problematik der Patienten einfühlen kann. Das Tabuthema Depression und Burnout wird gebrochen und mit allem nötigen Ernst beleuchtet, ohne die Krankheiten abzuwerten.
Alice Spogis lässt tief in die Abgründe der menschlichen Psyche blicken und öffnet damit hoffentlich so manchem Leser die Augen.

Fazit:

4 von 5 Sternen

Ich hätte dem Buch gerne 5 Sterne gegeben, muss für das Ende allerdings leider 1 abziehen.
Ich habe die Geschichte sehr sehr gerne gelesen und wünsche mir mehr dieser Bücher, doch die letzten Seiten, die Aufklärung und somit auch das Ende hinterlassen bis heute ein Unwohlsein beim Gedanken an die Geschichte. Das hätte man sicher besser lösen können, ohne es so klischeehaft und für traumatisierte Menschen evtl. triggernd zu beenden.

Vielen Dank an  Blogg Dein Buch, dass ich mal wieder ein tolles Buch kennenlernen durfte!