Dankbar!

Nachdem ich heute morgen das Gespräch mit unserem Pfarrer hatte & er sich ganze 1,75 Stunden für mich Zeit nahm fühle, ich mich tatsächlich etwas besser.
Ich habe zum ersten Mal seit Tagen wieder das Gefühl es schaffen zu können und die Zeit bis Montag auch gut zu überstehen. Er hat mir so viel Mut gemacht und Kraft gegeben, dass ich ihm wirklich undendlich dankbar dafür bin.
Er bewundert mich auch sehr dafür, wie schnell ich logische Zusammenhänge erkennen kann & sofort die  (möglichen) Folgen realistisch sehe. Ich kann die Lösungen nur leider noch nicht auf mein Leben übertragen, da die Gefühlsebene mehr macht hat als meine Selbstliebe. Doch ich bin heute wirklich ein wenig stolz auf mich selbst, denn ich habe ihn um einen Notfalltermin gebeten und habe diesen auch wahrgenommen. Ich habe ganz offen mit ihm gesprochen und muss nun beginnen meine Gedanken zu sortieren.

Am Schluss hat er noch für mich gebetet, unter anderem, dass Jesus ein anderes Bild von mir hat als ich selbst & er hofft, dass ich es auch bald erkennen kann. Er hat dafür gebetet, dass ich den richtigen Weg einschlagen kann und mir nicht auch noch der Rest der mir geblieben ist genommen wird.

Gerade fühle ich mich ein wenig geborgen, getragen und innerlich zufrieden.

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: