Das Gefühl angekommen zu sein

In den letzten Wochen habe ich meine Zukunftsplanung ein wenig überdacht, um endlich an einen Punkt zu kommen mit dem ich mich wohl fühle. Mein Leben lang hatte ich geplant Abitur zu machen und anschließend zu studieren, inzwischen wollte ich gefühlt jeden noch so unbekannten Studiengang studieren und hatte ständig einen anderen Wunsch im Kopf. Für mich hat schon immer nur die Leistung gezählt, hast Du ein gutes Abi bist Du was. Hast Du es nicht… studierst nicht… machst vielleicht gar nichts… ja dann hast Du vollkommen versagt. Das hat sich nie auf andere bezogen, doch zu mir selbst war & bin ich sehr hart. Lange lange Jahre hat es gedauert, bis ich von diesem Grundgedanken ein wenig weg kam. Denn sind wir mal ehrlich, was habe ich dann von meinem Abschluss, abgesehen von einem Zertifikat das mich im Leben nicht weiter bringt? Nichts. Ob, wie und wann ich jemals arbeiten werde hängt voll und ganz von meiner Gesundheit ab und hat rein gar nichts mit meiner Qualifikation zu tun. Der letzte greifbare Punkt meines Lebenslauf´s liegt inzwischen 7 Jahre zurück, was in meinem Alter eine sehr lange Zeit und damit „unerklärbare“ Lücke ist. Der Zeitpunkt, zu dem ich das letzte Mal ganz normal zur Schule gegangen bin ist sogar noch viel länger her… 11 Jahre um genau zu sein. Das ist die Hälfte meines Lebens. Eine viel zu lange Zeit die ich auch „offiziell“ anders verbringe, als gesunde Menschen es tun.

Doch nun habe ich einen Entschluss gefasst, einen der sehr viel Mut und Durchhaltevermögen erfordert und an den ich selbst noch nicht glauben kann. Da mein Ziel allerdings längst nicht so utopisch ist wie der Plan mit dem Studium, könnte es klappen. Ich kleine Öko-Tante werde genau das machen das mir Spaß macht und wirklich liegt. Abitur und alles andere kann warten, ich habe immerhin noch mein ganzes Leben vor mir und bin noch keine 80 Jahre alt.

Zuerst mal muss ich meinen Ernährungsberater fertig machen, denn erst wenn ich das geschafft habe, habe ich mir und allen anderen bewiesen, dass ich es schaffen kann. Das klingt leichter als es ist, vor allem wenn man bedenkt, dass ich mich in diesem Bereich schon sehr gut auskenne. Doch ganz so einfach wird es nicht, denn ich habe meine Unterlagen schon überflogen und mich direkt wieder überfordert gefühlt. Mit langsam angehen lassen habe ich es leider ganz und gar nicht, denn dann verliere ich grundsätzlich so schnell die Kraft und Geduld, dass es wieder 1 Jahr auf Eis liegt. Sollte ich merken, dass ich wirklich noch nicht so weit bin, werde ich es lassen und auf einen späteren Zeitpunkt verschieben, doch so lange ich es nicht versucht habe, gibt es diese Option für mich nicht.
Anschließend strebe ich ein paar verschiedene Zusatzqualifikationen, die Ausbildung zum Gewichtscoach, sowie Baby- & Kleinkindkurse an, womit ich dann freiberuflich je nach gesundheitlicher Verfassung hier und da mal einen Termin wahrnehmen oder Workshop geben kann. „Nebenbei“ möchte ich versuchen als freiberufliche Schriftstellerin Fuß zu fassen und ein paar meiner Lebensträume verwirklichen. Das alles ist auf einen Zeitraum von ca. 10 Jahren ausgelegt und gibt mir das Gefühl angekommen zu sein. Ohne jeglichen Leistungsdruck kann ich machen was mir liegt und habe damit einen Luxus, den viele andere Frauen nicht haben. Es muss eben auch mal einen Vorteil haben so oder so nicht wirklich etwas zum Lebensunterhalt beisteuern zu können 🙂

4 comments

  1. Kleeeeeine Schritte. Einer nach dem anderen. Sonst erdrückt Dich die Last der Möglichkeiten und Du weißt gar nicht mehr, womit Du nun überhaupt beginnen sollst bzw. bekommst das Gefühl, eh nichts auf die Reihe zu bekommen.
    Der Ernährungsberater ist ein wundervoller erster Schritt. Mach es vom täglichen Gefühl abhängig, ob Du heute lernen kannst oder eben doch erst morgen. Und wenn erst morgen, ist das vollkommen okay, Dein Körper weiß schon, was er grad leisten kann und was nicht 🙂
    Und Minischritte sind doch auch besser als Rückwärtsschritte oder? :-*

    Ich glaube ganz fest an Dich. Sei gespannt, was auf Deinem Weg noch für Dich bereit steht, von dem Du heute nur träumen kannst <3

  2. Hallo du,

    ich hatte einen ähnlichen Lebensplan wie du – abitur, studium, guter Beruf und auch die Gedanken nur dann etwas zu sein, wenn ich etwas leiste kenne ich nur zu gut. Ich habe beides nicht, also Abi und Studium und arbeite zur zeit auch nicht, weil es die Gesundheit im moment nicht zulässt aber wer weiß, was in einigen Jahren ist 🙂
    Ich habe mal eine Ausbildung zur Heilpraktikerin und zur Ernährungsberaterin angefangen – beides ruht jetzt.
    Ich wünsche dir ganz viel kraft und durchhaltevermögen und glaube ganz, fest daran, dass du schaffst, was du dir vorgenommen hast.

  3. Hallo meine Liebe,

    nun endlich komme ich auch dazu, dir ein paar Zeilen zu hinterlassen.

    Wie schon mal erwähnt, ich bewundere dich sehr. Du bist eine tolle, starke Frau und wirst deinen Weg gehen, da bin ich mir sicher. Auch wenn er länger als erwartet ist, am Ende ist das Ziel doch näher als man glaubte <3

    Ich schicke dir für deine Zukunft alle guten Gedanken und gaaaaanz viel positive Energie.

    Deine SeelenSpiegel

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: