Der goldigste Kämpfer der Welt

image

Dieses kleine Wesen, so zart und wunderschön. Ist der Kleinste von uns allen und kämpft mehr, als viele große es je könnten. Vom Tag seiner Entstehung hat er sich bis hierhin durchgekämpft – war der schnellste Schwimmer an „seiner“ Eizelle, eine der beiden schönsten Blastozysten, hat sich festgebissen und nicht losgelassen. 9+6 wurde uns prophezeit, dass er wohl auch abgehen und das sich im Ultraschall zeigende Bild schwer nach falscher Zellteilung aussehen würde. Hoffnung durfte ich noch haben, doch lieber nicht zu viel. Aber Du hast gekämpft und gezeigt, dass Du Leben willst. Wochenlang lagst Du unter der 3. Perzentile, ohne dass jemand wusste, ob Du es schaffen wirst. Eigentlich, ja eigentlich sind Kinder, die so früh schon so viel zu klein sind schwerkrank und nicht selten weder lebens-, noch entwicklungsfähig – eines von vier Babys kommt erst gar nicht lebend zur Welt.

Und Du hast gekämpft, Tag um Tag, Woche für Woche. Bis 24+0 sollten wir hoffen, denn vorher hätte man nichts für Dich tun können & doch war ich mir sicher, dass wir es bis zum Schluss schaffen könnten. Ich hatte Angst, große Angst sogar, doch tief in mir wusste ich, dass Du es schaffen wirst. Deine Kraft war so stark spürbar, dass ich nichts anderes konnte, als an Dich zu glauben. Du hast Dich tapfer bis in die 28. SSW gekämpft und auch nach Deiner Geburt alles gegeben. Nicht selten stand es nicht so gut um Dich, doch Du hast es allen gezeigt. Lange, sehr lange warst Du das kränkeste Kind auf Intensivstation, warst lange intensiv beatmet und musstest letztendlich am Herz operiert werden.
Du musstest schon so viel ertragen, mitmachen und um Dein Leben kämpfen & hast all das so unglaublich tapfer gemeistert. Mehr als einmal hast Du den Ärzten schon gezeigt, dass mehr in Dir steckt als sie dachten. Mehrmals hast Du uns alle überrascht und wirst zurecht „Wunderbaby“ genannt. Niemand weiß, was noch kommen wird… welche Langzeitfolgen Du davon tragen wirst & ob nicht doch eine Grunderkrankung vorliegt. Doch eins wissen wir alle – Du kämpfst und wirst all das meistern, mit uns an Deiner Seite.

Vor Deinem Geburtsgewicht steht inzwischen eine 1 & Du hast es bald verdreifacht. 1000 g in 10 Wochen!
Du warst intubiert, unter Rüttelbeatmung, am cpap, wieder intubiert und immer so weiter… nun kamst Du 1 Monat lang durchgehend mit Deinem cpap zurecht und bist tatsächlich zum zweiten mal versuchsweise am High Flow. Fast 4 Tage hast Du nun schon geschafft und machst es super, vielleicht sogar länger als beim letzten mal und ganz vielleicht sogar so lange, bis Du gar nichts mehr brauchst.
Nach 10 Wochen durfte ich Dich somit zum ersten mal wickeln und mit 11 Wochen wirst Du vielleicht endlich endlich von der Intensivstation auf die normale Neo umziehen. Du brauchst noch Zeit, viel Zeit… Sauerstoff und Geduld, doch aus dem kleinen beweglosen Miniminiwesen der ersten Tage, ist ein 39 cm großes, starkes und aktives Baby geworden. Ich erkenne Dich kaum wieder und verliebe mich tagtäglich neu in Dich und Deine Transformation. Inzwischen kann ich es kaum erwarten, wie Du später wohl aussehen wirst… was Du am liebsten isst und in welchen Schuhen Du das Laufen lernst. Plötzlich scheint all das zum greifen nah, denn zog es sich am Anfang zäh wie Gummi, düst Du nun mit Raketenpower Richtung Leben <3

1 comment

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: