[DiY] Waschmittel selber machen

Ihr braucht:

  • 100 Gramm Spezialsalz für Geschirrspüler (KEIN normales Kochsalz nehmen!) – als Wasserenthärter & zum Erhalt der Farben
  • 150 Gramm reine Soda – zur Reinigung und als Weichspüler
  • 100 Gramm Zitronensäure – Enthärter & Farbauffrischer
  • 150 Gramm Natron – gegen Flecken und Gerüche
  • 100 Gramm (1 Stück) echte Kernseife ohne EDTA oder 72%ige Savon de Marseille mit Olivenöl – als Reiniger
  • evtl. 20-25 Tropfen ätherisches Öl (Lavendel, Teebaum oder Zitrus) – frischer Geruch
  • 2 alte Socken und 6 EL ungekochten Reis – verhindert Verklumpen
  • 1 Großes luftdichtes Glas – meins ist von IKEA und einfach ideal 😉

WICHTIG! Natron darf nicht für Wollwäsche und Seide verwendet werden, da es die Fasern zu sehr aufrauht.

Und nun geht es eigentlich ganz einfach, denn die „Zutaten“ müssen im Grunde nur in einer ausreichend großen Schüssel mit einander vermischt werden.
Zuvor muss die Kernseife natürlich noch fein geraspelt werden, dazu habe ich die Seife ca. 10 Minuten ins Gefrierfach gelegt (dass sie nicht so schnell schmierig wird) und anschließend eine alte Käsreibe verwendet.

Das Spülmaschinensalz habe ich im Mixer zerkleinert, bis es die Konsistenz von feinem Staubzucker hatte. So lässt es sich einfach mit den restlichen Pülverchen vermengen. Aber nicht vergessen den Mixer ordentlich auszuspülen, falls es nicht zufällig ein Alter ist, den Ihr eh nicht mehr für Lebensmittel benutzt 😀


Nun nehmt Ihr die beiden alten Socken und gebt je ca. 3 EL trockenen Reis hinein. Schneidet sie ein Stück oberhalb der gefüllten Spitzen ab & verknotet es ordentlich.
Legt eine Reissocke nun auf den Boden des luftdichten Glases und füllt es etwa zu 3/4 mit dem Waschpulver.
Dann die zweite Socke rein und den Rest des Waschmittels darüber. Nun ist genug Reis im Glas, dass es nicht verklumpen sollte, schüttelt es einfach immer wieder mal durch & legt die Socken ab und an zum Trocknen raus.

Mein persönliches Fazit:

Sehr empfehlenswert!
Die Herstellung nimmt kaum Zeit in Anspruch, die Wäsche riecht natürlich, aber frisch & auch leichte Flecken/Verfärbungen bekommt man damit gut raus.
Unsere Wäsche fühlt sich sogar besser an, als mit chemischem Waschmittel und preislich schlägt es auch nicht sonderlich zu Buche.
Bei sehr hartem Wasser, solltet Ihr Euch allerdings überlegen, ob Ihr nicht zusätzlich Entkalker dazu gebt, bei uns reichen die enthaltenen Mittelchen leider nicht aus :-/
Wir verwenden pro Maschine 2-3 gehäufte Teelöffel, was hier für die Wäsche auch vollkommen ausreicht.

In den nächsten Wochen werde ich auch noch flüssiges Waschmittel herstellen & eines, das sowohl für Wolle als auch Seide geeignet ist.
Probiert es aus & berichtet, ich bin sehr gespannt auf Euer Fazit 🙂

Gefunden haben ich die Anleitung auf dem Blog langsamerleben, wo Ihr viele weitere Anleitungen und Erklärungen findet. Schaut Ihn Euch an und lasst Euch inspirieren 🙂

7 comments

  1. Ist ja lustig – genau DAS Waschmittel hab ich vor einigen Wochen auch gemacht 😀
    Bisher ist es nur für die Stoffwindeln (die man ja etliche Male vor dem 1. Einsatz vorwaschen soll) zum Einsatz gekommen, so richtig was dazu sagen kann ich also nicht 😉

    Was ist denn auch für Wolle&Seide-Sachen geeignet?

      1. Jaa, das hab ich dann auch noch gefunden 😀 Bin mir nur unsicher wegen dem Alkohol! Und, weil wir Flüssigwaschmittel eigentlich nicht mögen. Aber vielleicht machen wir das Waschmittel mal in einer kleineren Portion und nehmen es dann nur für Handwäsche (haben eh nur wenige Woll- bzw. eigentlich nur wenige Wolle-Seide-Sachen und überhaupt keine reinen Wollsachen).

        1. Der Alkohol ist es, der auch mich bisher zögern lässt… wenn Ihr es aber für Handtasche verwendet, könnt Ihr auch Essig verwenden, der ist mir für die Dichtungen der Maschine nicht so gut.
          Falls Du die Kommentare unter dem Rezept nicht eh selbst schon gelesen hast 🙂

          1. Ja, stimmt, wenn wir es eh nur für Handwäsche verwenden, geht auch Essig. Mal sehen. Die Wolle/Seide-Sachen wasch ich jetzt vor der Geburt einfach noch 1-2 Mal mit Wasser durch (ist ja nix dran). Und vielleicht findet sich noch ein Waschmittel, das für ALLES (Stoffwindeln, Wolle/Seide-Sachen und normale Klamotten) funktioniert – das wär doch was! 😉

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: