[DIY] Wegwerf Öl-/Feuchttücher

Bildschirmfoto 2014-10-07 um 18.28.19

Öl-/Feuchttücher selbst herstellen? Ist das nicht vollkommen übertrieben?
Wenn ich mir die Inhaltsstoffe der gekauften Tücher ansehe und an die Umweltbelastung denke, ist es für mich keineswegs übertrieben. Wir haben seit wir diese Tücher verwenden kaum noch Probleme mit einem wunden Hintern, Bambina´s Haut ist butterweich und auch ökologisch fühlt es sich besser an. Außerdem können wir diese Tücher bedenkenlos im Gesicht verwenden, was bei industriell hergestellten Feuchttüchern leider nicht der Fall ist.
Kokosöl ist durch seine antibakterielle, antivirale und fungizide Wirkung ideal für den Windelbereich kleiner Kinder geeignet und Mandelöl versorgt durch seine sehr gute Verträglichkeit jeden Hauttyp optimal mit Feuchtigkeit. Selbst der verschmierteste Hintern lässt sich problemlos säubern, da die Tücher scheinbar über die Haut gleiten, gekaufte Tücher kommen uns also nicht mehr ins Haus 😀
Wir sind momentan noch auf der Suche, nach einer idealen Dose aus Glas, da ich vom Kunststoff weg möchte & wenn Nummer 2 mit Stoffwindeln gewickelt wird, ersetzen wir die Küchenrolle einfach durch Waschlappen, Frottee-, oder Mullwindelstücke, die dann einfach mit gewaschen werden.

Ihr braucht:

  • 1 Küchenrolle
  • Mandel- & Kokosöl
  • 1/2 Glas warmes Wasser
  • 1 luftdichte Dose
  • 1 Brotmesser
  • 1 Esslöffel


Und so geht´s:

Bildschirmfoto 2014-10-07 um 18.31.07

  1. Die Küchenrolle mit dem Brotmesser halbieren und die halbe Rolle in die Dose stecken
  2. je 4-5 Esslöffel vom Mandel- & Kokosöl in´s Wasser geben und gut vermischen.
    Kokosöl hat einen Schmelzpunkt von 28 Grad und muss erst noch flüssig werden, wenn es aus dem Kühlschrank kommt.
  3. Zuletzt schüttet ihr das Wasser-Öl-Gemisch zur Hälfte in die Papprolle in der Mitte und verteilt den Rest gleichmäßig auf dem Papier.
    Ordentlich mit dem Deckel verschließen, auf den Kopf stellen und warten, bis sich die komplette Rolle vollgezogen hat.

    Bildschirmfoto 2014-10-07 um 18.30.07
    Testet mit dem Finger, ob das Papier überall ölig ist und zieht anschließend die Papprolle aus der Mitte heraus. Nun könnte ihr das Papier Stück für Stück herausziehen 🙂
    Da das Ganze momentan noch ein wenig teuer ist, werden wir die Öle nun aus dem Internet bestellen und auf Herz und Nieren testen!

 

8 comments

  1. Sehr coole Idee 🙂 Ich hab mein Kokosöl von Behawe. Bin sehr zufrieden damit, allerdings kommt das in einer Flasche mit kleiner Öffnung und muss erst mal eine Zeit lang an einem warmen Ort stehen, bevor man ran kommt. Aber prinzipiell bin ich sehr zufrieden damit!

  2. Mandelöl nutze ich für mich selbst. Habe es in einen Ölzerstäuber (zweckentfremdet aus der Küche) gefüllt und bei Bedarf kommen zwei Sprüher auf das Toilettenpapier und ich fühle mich rundum sauber 🙂

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: