Eine Woche Achterbahn – ein sehr persönlicher Rückblick

image

Die vergangene Woche war ein wahres auf & ab der Gefühle, bei dem mir sämtliche Kraft fehlte.
Das letzte Juliwochenende verbrachten wir bei unserer Herzfamilie und auch wenn es das Wetter die meiste Zeit nicht gut mit uns meinte, hatten wir eine schöne Zeit. Doof nur, dass an diesem Wochenende die dumme Depression mit voller Wucht zurück kam und mir somit einen Teil unserer gemeinsamen Zeit verdarb.
Sonntag Nachmittag waren mein Held, klein Bambi & ich noch in einem kleinen Tierpark, bevor wir uns auf den Nachhauseweg machten.
Der Park hatte die perfekte Größe für uns und es gab einen „Nordsee-Bereich“, wo das Foto im Strandkorb entstanden ist. Allerdings hatten die Tiere sehr wenig Platz, weshalb ich den Tierpark normalerweise nicht empfehlen würde.

Montag musste ich in der Uniklinik in Bonn, sowie unserer hiesigen Uni anrufen und habe beide Telefonate nach anfänglicher Aufregung recht gut gemeistert. Der Termin hier ist sogar schon bald & dann erfahren wir hoffentlich vielleicht schon wie es weiter geht… die Überlebenschance unserer Elfe scheint zum greifen nahe und ist dennoch weit entfernt.
Eigentlich könnten wir auch noch mal zu unserem niedergelassenen Pränataldiagnostiker, doch da es immer näher auf die Zeit einer möglichen Geburt zu geht, waren wir uns alle einig, den nächsten Termin direkt in der Frauenklinik zu vereinbaren.

image

Mittags habe ich mich dann bei Facebook eingeloggt und bekam den größten Schock seit langem – Elijha fragte ohne Abrede ohne was, ob ich schwanger sei.
Wer hier schon etwas länger mitliest, kann sich denken, dass es mit das Schlimmste wäre, wenn er davon wüsste. Meinen Blog betrachte ich daher als Zerreißprobe zwischen persönlicher Freiheit und ständiger Angst.
Ganz klassisch musste ich sehe lange auf eine Antwort warten und raste in dieser Zeit von einer Panikspirale in dir nächste. Er dachte es tatsächlich wegen meines neuen Profilbildes…um genau zu sein wohl, weil ich keine Piercings mehr trage und ich sie bei Bambina aus dem selben Grund rausnehmen musste – ständige Entzündungen während der Schwangerschaft. Die Panik hielt tagelang an, bis große Angst um die Elfe dazu kam und mein Mann bei meinem Arzt anrief.

image

Mittwoch Vormittag hatte ich zuerst ein sehr befreiendes und „erleuchtendes“ Gespräch mit unserem Pfarrer, bei dem mir plötzlich so manches klar wurde.
Ich weiß nun, was zum Teil hinter meiner harten Mauer, sowie der größten Elfenangst steckt und kann somit versuchen damit umzugehen. Für manches gibt es Lösungen und bei anderen Punkten muss ich einfach lernen damit umzugehen, es nicht in der Hand zu haben.
Auch wenn es mir unangenehm war, nicht alle Tränen zurück halten zu können, bin ich doch sehr dankbar für diese Gesprächszeit.

image

Am Nachmittag waren wir dann bei meinem sehr verständnisvollen und sehr auf uns eingehenden Arzt. Er erklärte uns, dass man in unserer Situation auch ohne meine Vorgeschichte Angst bekommen könne, weil einfach niemand so richtig etwas weiß & somit alles sehr ungewiss ist.
Er druckte mir sogar die Kurve der Herztöne aus, dass ich immer und immer wieder sehe kann, dass unsere Elfe lebt <3
Dies ist das wundervollste Ultraschallbild von allen, das mir auch regelmäßig ein Lächeln ins Gesicht zaubert!

image

Freitag ging es mir endlich ein klein wenig besser und so machten wir einen kleinen Ausflug zum Möbelschweden. Dort wollte ich mir vor allem die Babybetten ansehen, da ich plane eines davon in einen Babybalkon umzubauen. Die IKEA-Betten sind einfach ideal dafür – mit ihrer Größe von 120×60 cm sind sie größer als die kaufbaren Balkone und doch kleiner, als ein Standardgitterbett. Außerdem ist der Preis auch bei einem Neukauf unschlagbar, wobei es nicht soooooo stabil sein muss, da es eh nicht ewig in Benutzung sein wird.
In der Resteecke gab es sogar meine beiden Favoriten für je 20€ weniger, doch ich war mir einfach noch nicht sicher. Es ist etwas anderes, ob man ein bisschen Kleidung kauft, die im schlimmsten Fall in einer Erinnerungskiste gesammelt werden kann oder ein Bettchen, das dann einfach da ist. Kommt unsere Elfe wirklich als Frühchen, haben wir genug Zeit auf Frühchenstation zu überbrücken & ansonsten reicht es auch noch im November 😉

image

Im Babyladen waren wir auf Wunsch meines Helden trotzdem und so haben wir diese zwei wunderschönen Teile aus dem SALE erstanden <3
Ich finde beides einfach zu goldig und kann es kaum erwarten, unsere kleine Elfe darin zu sehen.
Farben schließen nichts aufs Geschlecht, das lassen wir uns gar nicht erst sagen 😉

Bei den Zwillingswägen hatte ich schon wieder Tränen in den Augen und war kurz davor mich als olles Sensibelchen zu beschimpfen, als mein Held von hinten kam, seine Arme um mich legte und sagte „War mir klar, dass Du hier hängen bleibst. Komm wir schauen nach einem Wagen für die Elfe.“
Kleines Zwillingssternchen, Du fehlst mir… und doch weiß ich, dass Du auf unsere Elfe aufpasst und nicht sinnlos gehen musstest!

image

Sonntag packte mich schon wieder die Angst und so lauschte ich mit der stolzen großen Schwester den Herztönen unseres kleinen Sorgenkindes.
Insgesamt 4x habe ich den AngelSound, der noch aus der Bambischwangerschaft stammt nun verwendet und hoffe, dass ich die nächsten Wochen wieder ruhiger angehen kann. So langsam raubt die ungewisse Sorge an unseren Kräften und ich wünsche mir gerade einfach nur ein paar erholsame Tage.

image

Und zu guter letzt stand heute ein Wochenwechsel an, zu dem ich extra die Kleidung von vor 10 Wochen angezogen habe.
Zwischen der 8. – 13. SSW ist der Bauch gewachsen und seitdem tut sich an der Größe nicht wirklich großartig was. Er verändert einfach seine Form, rundet sich ein wenig mehr und schaut dabei zu, wie meine Brüste wachsen – mich stört es nicht 🙂

9 comments

  1. Hallo meine liebe! Da hattest du wirklich eine Woche mit Höhen und Tiefen. Ich hoffe, dass die Höhen und die bessere Stimmung jetzt anhält.
    Aber ich glaube, bei den sorgen würde es mir nicht anders gehen.

    Ich finde du hast einen schönen Bauch! Und es ist total lieb, dass dein Arzt dass Bild ausgedruckt hat.
    Liebste Grüße 💜

  2. Musste immer wieder an dich denken und die Ungewissheit, wie es dem Elfchen geht. Bin froh zu lesen und zu sehen, dass es sich entwickelt und ein kräftiges Herz hat! Ich drück die Daumen, dass es so weiter geht 🙂

    1. Danke, das ist lieb 🙂

      Wir hatten inzwischen ein relativ aufklärendes Gespräch und sind nicht mehr ganz so ahnungslos. Doch darüber möchte ich erst berichten, wenn ich weiß, was die Uni nächste Woche sagt.
      Bisher sieht es danach aus, dass es wirklich darum geht, ob und wie unsere Elfe es lebend schafft… aber so lange sie wächst, ist das immer ein gutes Zeichen 🙂

  3. Hallo, du Liebe
    Deine Unruhe und Angst ist deutlich zu spüren zwischen den Zeilen, ich wünschte, ich könnte irgendwas tun, was es leichter für dich macht.

    Ich kann nur die Daumen drücken für deine Termine und das tu ich ganz fest.
    LG
    Ilanah
    PS: Ich weiß nicht, wer Elija ist, aber wenn du Angst hast dass er was mitbekommt, warum legst du dir hier nicht einen privaten Blog an, wo du ja jeden einladen kannst, aber der von außen unsichtbar ist?

    1. Das ist lieb <3
      Die Termine fallen mir zum Glück wieder etwas leichter, da es nicht mehr so viele sind, wie es vor kurzem noch waren. Daumen drücken finde ich trotzdem klasse 🙂

      Elijha ist… er ist eine Person, die mich sehr stark und nachhaltig auf mehreren Ebenen traumatisiert hat.
      Einen privaten Blog habe ich sogar, allerdings leidet der genauso unter meiner aktuellen kraftlosigkeit wie dieser hier und ich will mir von ihm nicht auch noch diese "Freiheit" nehmen lassen. In den bald 3 Jahren, die ich diesen Blog nun schon führe, habe ich mich doch irgendwie an diesen Zwiespalt gewöhnt – auch wenn es bei manchen Themen doch noch deutlich schwieriger ist.

      1. Du hast im Monent ja auch viel um die Ohren und ganz andere Sorgen.
        Kümmer dich gut um dich und die kleine Elfe, damit bist du voll ausgelastet.
        Ich drück euch weiterhin die Daumen und schick dir ein dickes Kraftpaket.

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: