Goldwell Color Remover vs. Loreal Efassor

Bildschirmfoto 2013-06-24 um 16.46.17
Ich habe beide getestet und bin zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen.

Ich wollte mein Atlantic Blue unbedingt gegen ein helles Meeresgrün/blau eintauschen, um meinen gewünschen „Mermaid“-Look zu erhalten, allerdings kam blondieren für mich nicht in Frage. Meine Haare sollten möglichst wenig darunter leiden, so bin ich dann also nach einer kurzen Suche auf saure Farbabzüge gestoßen. Sie sollen harmloser sein als bleichen & dabei dem Haar Farbe entziehen, ohne es großartig zu schädigen.
So weit so gut, hört sich doch sehr verlockend an, oder? Genau das dachte ich auch!
Ich musste mich nur noch entscheiden, ob ich den Color Remover von Goldwell verwenden wollte, oder Efassor von Loreal. Da ich Anfang des Jahres noch dicke lange Haare hatte & ich mir sicher war, mehr als eine Packung zu benötigen, hat im Endeffekt der Preis entschieden.
Während man für eine Packung von Goldwell um die 10 € + Versand bezahlt, legt man für Efassor nur um die 2,70 € + Versand hin.
Bei beiden Produkten reicht eine Packung für eine Anwendung, bei ca. schulterlangem Haar.
Bestellt habe ich beides bei Friseurpower.de.

Loreal Efassor

Ende Januar kamen beide Produkte an & da Efassor billiger war, verwendete ich es zuerst. Den Color Remover von Goldwell wollte ich mir für den Fall aufheben, dass meine Haare mit Efassor nicht hell genug werden. Mein Ziel war es immerhin, an das blond zu kommen, das unter der blauen Haarfarbe verborgen lag.

Ich habe mich für die Variante mit der Oxydant Creme entschieden & mich genau an die Anleitung gehalten.
Schon beim Anrühren hatte es einen wirklich beißenden Geruch, der mich ein wenig verunsicherte. Nachdem mir eine Bekannte aber versicherte, dass es bei ihr auch immer so stinkt, habe ich es schließlich mit einem leicht mulmigen Gefühl doch verwendet.
Die Einwirkzeit beträgt bei 6%igem Oxydant 15 – 40 Minuten.
Bei 9%igem Oxydant 35 – 60 Minuten.

Nach nicht mal 10 Minuten fing mein Kopf extrem an zu brennen und es fühlte sich an, als würden sich meine Haare unheimlich erhitzen.
Nach weiteren 5 Minuten hatte ich das Gefühl mein Kopf würde gerade verbrennen… so heiß wurde es.

Aus Angst um meine Haare spülte ich sie sofort gründlich aus & bekam den wohl größten Schock seit langem.

loreal
Meine ehemals so gesunden Haare wurden zu Gummifäden – innerlich verbrannt.
Im nassen Zustand konnte ich sie auf die doppelte Länge ziehen, bis sie schließlich brachen.
Im trockenen Zustand sah alles fizzelig verbrannt aus.
Mein Deckhaar war oberhalb der Ohren gebrochen, nur die Längen waren noch einigermaßen okay.
Da es wirklich schlimm aussah entschloss ich mich spontan dazu, mir einen typischen Emo-Schnitt zu verpassen.
Mit einer Effilierschere dünnte ich die fizzeligen Haare so gut es ging aus & brachte den Rest einigermaßen in Form. Als ich fertig war, waren die kürzesten Haare am Oberkopf gerade mal ca. 5 cm lang, doch ich konnte mich wenigstens wieder sehen lassen.

Bildschirmfoto 2013-06-24 um 16.50.50
nachher
Bildschirmfoto 2013-06-24 um 16.55.53
vorher

Den gewünschten Effekt hatte es zwar, doch der Preis den ich dafür zahlen musste, war definitiv zu hoch.
Durch monatelanges pflegen mit Kérastase & Redken verbesserte sich ihr Zustand zwar, doch gesund wurden sie nicht mehr.
Allerdings hatte ich wirklich noch Glück! Als ich völlig verzweifelt einer anderen Bekannten davon schrieb, um sie zu fragen, ob ich das noch irgendwie retten könnte, erzählte mir diese, dass Efassor ihr die Kopfhaut so angegriffen hatte, dass sie 1 € Stück große Löcher in der Kopfhaut hatte.
Puuuuuuuuuuh. Zum Glück habe ich es noch rechtzeitig ausgewaschen.
Nie wieder!!!!

Goldwell System Color Remover

Diesen Farbabzug habe ich vor ca. 1 Monat angewendet, als mein Döschen mit Vermillion rot leer war & ich mir kein neues kaufen konnte. „Also ziehen wir mal das rot aus den Haaren & schauen, ob wir an ein schönes orange kommen“ dachte ich mir.

Gesagt getan und das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen! 🙂
Die Anwendung ist auch mehr als einfach. In der Packung befinden sich zwei kleine Fläschchen, die man in einem gesonderten Gefäß einfach vermischt & schon kann es losgehen. Nur die Konsistenz ist ein wenig gewöhnungsbedürftig & es hat einen sehr unangenehmen Geruch, der einen noch mehrere Tage verfolgt.
Ich habe es 20 Minuten einwirken lassen & zusätzlich eine Kunststoffhaube verwendet.
Meine Haare hatten danach einen wunderschönen Orangeton & wirkten nicht mal annhährend strapaziert.

Bildschirmfoto 2013-06-24 um 16.59.31
vorher
Bildschirmfoto 2013-06-29 um 01.19.46
nachher

Der Unterschied ist nicht ganz so groß, wie es bei Efassor der Fall war, doch 1. lassen sich rote Pigmente schwerer aus den Haaren ziehen, als blaue & 2. habe ich den Color Remover ohne Oxydant verwendet.

Wer also mal in die Situation kommt, dass er einen Farbabzug machen möchte & nicht weiß für welches der beiden Produkte er sich entscheiden soll, dem kann ich nur eines empfehlen:

Entscheidet es nicht nach dem Preis, denn es geht um Eure Haare.
Den Color Remover von Goldwell kann ich wirklich bedenkenlos empfehlen & bei Efassor… wenn ihr meine Meinung wollt, dann Finger weg!
Ich übernehme allerdings keine Garantie dafür, denn jedes Haar reagiert anders auf die verschiedenen Produkte & ich spreche hier nur von meinen eigenen Erfahrungen 🙂

4 comments

  1. Ach, ich liebe diese haar experimente.war da auch immer fleissig am machen und tun.macht viel spaß und bunte haare gute laune.
    aber nun lasse ich meine haare seid einer ewigkeit mal gänzlich umbehandelt.weil die so schön rot geworden sind in der schwangerschaft.kennst du denn deine original haarfarbe noch? mir war die zwischenzeitlich ganz abhanden gekommen.da hatte ich nurnoch eine wage ahnung 😉

  2. Also ich find deine Mermaid-Haare am besten,
    auch wenn der Weg zu dem Ergebnis ja eher unschön war.
    Ich glaub ich wär ausgerastet, wenn meine Haare so kaputt gehen.

  3. Ohje! Was für eine Horrrorstorry. Du hättest den Efassor nur mit Wasser anrühren sollen und minütlich danach schauen sollen! Maximal 20 Minuten mit Wasser.
    Das Oxidant sollte nur bei schwarzen Haaren angewendet werden.

    Liebe grüße (:

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: