Ich platze vor Stolz!

Stolz, ja das kann ich wirklich auf mich sein!
Nachdem die letzte Woche nicht besonders gut verlief, weil es mir die meiste Zeit so schlecht ging, dass ich das Bett kaum verlassen konnte, habe ich Freitag einen Rekord nach dem Nächsten aufgestellt.

Da ich spontan zum Arzt musste und keine besonders große Wahlmöglichkeiten bei der Uhrzeit hatte, musste ich direkt von meinem Psychologen in die nächste Großstadt fahren. Grob geschätzt waren es 50 km von Stadt A nach Stadt B. Ich. Ganz ALLEINE!
Ich sollte dazu sagen, dass ich unheimlich große Angst davor habe, alleine mit dem Auto zu fahren. Zu meinem Psychologen geht gerade so, weil ich die Strecke im Schlaf fahren könnte, doch alles andere löst innerliche Panikgefühle aus. Noch dazu alleine in die Stadt, in der ER lebt. Alleine ins Parkhaus und anschließend alleine über den Marktplatz und zum Arzt laufen.
Ein Marathon und eine dementsprechende Höchstleistung für jemanden wie mich, der ein sehr ausgeprägtes Sicherheits- & Schutzbedürfniss hat. Die Nacht zuvor konnte ich vor Angst kaum schlafen und auch am Morgen war ich ziemlich nervös.
Was wenn ER mir über den Weg läuft? Was wenn ich in eine Personenkontrolle gerate und alleine mit 2 Polizisten bin? Was wenn ich eine Panne habe, oder noch schlimmer einen Wildunfall? Das Auto verlassen schien fast unmöglich, im letzten Fall aber zwingend nötig. Mit Polizisten müsste ich auch sprechen und dürfte sie nicht einfach ignorieren. Und dann auch noch fast die komplette Strecke über die Autobahn. Ganz alleine.

Ich weiß nicht wie ich es geschafft habe, aber ich habe es tatsächlich durchgezogen. Ohne vorher mit Ausreden den Termin abzusagen, bzw. den Helden absagen zu lassen. Ohne panisch weinend im Auto zu verkriechen und den Termin einfach zu ignorieren. Und ohne einen Unfall!
Ich habe mich ins Auto gesetzt, gegen mich gekämpft und bin wahnsinnig stolz darauf, gewonnen zu haben!
Innerlich war zwar mein Psychologe bei mir, der mir zuvor noch mal die wichtigsten Punkte aufgezählt hatte. Warnblinkanlage, Warndreieck, Verbandskasten, Fahrzeugschein etc. doch im Endeffekt wäre ich im Ernstfall doch vollkommen alleine gewesen.

Noch mal muss es wirklich nicht sein, aber für dieses erste Mal war es eine beachtliche Leistung 🙂
Heute muss ich direkt zwei mal in die Stadt fahren, denn um 9 muss klein Bambi zur U7 und sich ihre nächste Impfung abholen & am Nachmittag habe ich erneut einen Arzttermin. Doch für heute ist ausreichend gesorgt, so dass wir beide male gefahren werden! *yay*

2 comments

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: