Kaffee-Infusion

Ein Montagmorgen wie jeder andere, doch heute sitze ich schon um 5 Uhr am Laptop.
Klein Bambi hat um halb 3 beschlossen, dass sie genug geschlafen hat und nun aufstehen möchte. Da ich in den letzten Wochen wieder sehr schlecht schlafe hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch keine Sekunde im Land der Träume verbracht. Wir beschlossen den Helden schlafen zu lassen und uns gemeinsam die Zeit zu vertreiben, an Schlaf war bei mir eh noch lange nicht zu denken und so kam es dann, dass wir die halbe Nacht in der Küche verbrachten. Eine der Schattenseiten des Mamaseins, doch rückgängig würde ich unser kleines Wunder dennoch nie wieder machen. Ganz im Gegenteil, ich würde mich immer wieder für sie entscheiden, auch wenn es 2 Jahre gedauert hat bis ich sie emotional „annehmen“ konnte. Sie ist das wundervollste menschliche Wesen das ich kenne und irgendwann werden hoffentlich weitere kleine Wunder dazu kommen <3

Ich werde mir den kleinen Wirbelwind gleich schnappen und versuchen noch 1-2 Stunden Schlaf zu bekommen, denn um 9 Uhr habe ich direkt einen Termin bei meinem Psychologen. Wie jede Woche habe ich mir im Kopf schon zurecht gelegt worüber ich sprechen möchte und wie immer werde ich darüber kein Wort verlieren, das ist unser wöchentliches Ritual 😀
Wenn es etwas gibt, das er unbedingt wissen sollte schreibe ich es ihm, denn anders würde er von mir kein sterbenswörtchen davon erfahren.
Bambina freut sich schon total darauf, denn mein Held geht mit ihr während meines Termins immer Schiffe anschauen. So lange er noch nicht im Studium ist kann er das und die beiden genießen ihre Papa-Tochterzeit sehr. Vor allem Bambina erzählt mir im Anschluss immer ganz aufgeregt was sie alles gesehen hat. Schiffe, Enten, Fische, Wasser… meistens ist alles dabei und je nach vorhandenem Kleingeldvorrat gibt es auch mal eine Brezel, deren Reste sie mir stolz zeigt.
Ich freue mich jetzt schon darauf sie später zu begrüßen und dem kleinen Plappermäulchen bei ihren Erzählungen zu lauschen *.*

Um 14 Uhr habe ich dann meinen nächsten „Kontrolltermin“ beim Neurologen und ich hoffe er hat dieses mal etwas mehr als 5 Minuten für mich. Denn meine Medikamente müssen umgestellt werden & ich „möchte“ so langsam offiziell diagnostiziert bekommen, was seit Jahren schon bekannt ist ohne in Arztberichten aufzutauchen. Ganz besonders toll wäre es natürlich, wenn er auch weitere Diagnostik machen würde und ich die Fragebögen noch mal ausfüllen dürfte. Das wäre dann mein 4. oder 5 . mal, doch dieses mal habe ich mir vorgenommen vollkommen ehrlich zu sein, zumindest so weit es mit meinen Erinnerungslücken, Dissoziationen etc. eben möglich ist.

Ich hätte also gerne eine Kaffee-Infusion und hoffe dass ich mich heute Nachmittag noch mal hinlegen kann 🙂
Wir wünschen Euch einen tollen Start in die neue Woche und hoffen ihr hattet ein wenig mehr Schlaf als wir!

 

1 comment

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: