Kinderzimmer nach Montessori

Eigentlich hat Bambina ein vollständiges Kinderzimmer, doch ich bin schon seiter einiger Zeit ziemlich unglücklich damit.
Zu hohe Schränke, zu wenig Raum für ihre persönliche Entwicklung und einfach zu wenig auf ihre Selbstständigkeit ausgerichtet. Den fertigen Raum habe ich schon lange vor Augen, doch bisher hatte mein „Erziehungskonzept“ einfach keinen Namen.
Durch die Eltern vom Mars habe ich mich ein wenig mehr mit Montessori beschäftigt und festgestellt, dass ich grundsätzlich großteils schon eine Montessoriemama bin, ohne es zu wissen. Ich kannte Montessori, habe mich aber nie wirklich damit auseinander gesetzt und unseren Stil somit bisher nie benannt.

Bambina hat ihr eigenes Fach in der Küche, in dem ihr eigenes Geschirr steht. Sie räumt es auch selbstständig ein, wenn es gespült ist. Wenn sie Hunger hat holt sie sich einen Teller, eine Scheibe Brot und Käse/Wurst/Honig etc. und bringt es mir samt ihrem Kindermesser. Allerdings nicht, dass ich es ihr streiche, nein ich darf ihr lediglich das Glas öffnen, oder das Lebensmittel zurecht schneiden.
Mittlerweile holt sie auch den Toast oder Eierkocher aus dem Schrank und macht deutlich was sie jetzt gerne essen würde. Möchte sie Milch nimmt sie sich den Tetrapack selbstständig aus dem Kühlschrank und schüttet es in eine ihrer Kindertassen.
Im Grunde ist hier alles so „eingerichtet“, dass sie so viel wie möglich selbst machen kann. Sie darf mir auch beim putzen oder waschen helfen. Ich putze und sie putzt mir mit einem zweiten Bodenputzer hinterher, oder eben andersherum.
Die Waschmaschine bedient sie schon sehr souveränn, ich messe lediglich das Pulver ab und sie gibt es dann in den Einspülkasten. Anschließend wähle ich das Programm aus, dass sie die Maschine starten kann. Vorher hat sie mir natrütlich geholfen die Wäsche in die Trommel zu stecken.
Möchte sie gewickelt werden, bringt sie uns eine Windel, Feuchttücher und ihre Wundcreme. Schuhe, Jacke, Schal und Mütze zieht sie sich ganz alleine an und mittlerweile sagt sie uns auch wenn sie müde ist.

Wir machen es nicht, weil ich mir unbedingt von meinem Kind helfen lassen möchte, sondern weil sie sich selbst so stark dafür interessiert. Ich bin ziemlich stolz auf mein selbstständiges Kind, denn im Grunde könnte sie sich auch einen Tag selbst mit Lebensmitteln versorgen (wobei dieser Fall niemals eintreffen wird ;-)).

Das Gitterbett soll nun also endgültig weg, sie fühlt sich schon seit längerem nicht mehr wohl darin & tagsüber benutzt sie es nur als Trampolin. Zuerst hatten wir uns überlegt es in ein Kinderbett umzubauen, doch momentan bin ich eher dafür, dass die Matratze einfach direkt auf den Boden kommt. Die ehemalige Wickelkommode, von der wir die Wickelauflage schon lange abgebaut haben, soll einem Expedit Regal von IKEA weichen. Der Kleiderschrank in ein anderes Zimmer kommen & zu guter Letzt ist ein Kindersofa geplant. Rot mit weißen Punkten <3
Eine Kuschel- & Leseecke hat sie zwar schon im Wohnzimmer und grundsätzlich ist in jedem Raum unserer Wohnung zumindest eine kleine „Bambiecke“, doch sie und unsere zukünftigen Kinder sollen sich überall wohl fühlen und vollständig ausleben können.

Bei den Kleinanzeigen habe ich nun ein Regal in der Größe gefunden, die ich gerne hätte, allerdings ist es hochglanz rot. Ein rotes Regal im Kinderzimmer? Ich mag Farben sehr und hier sind fast alle Wände bunt, doch ich bin mir sehr unsicher, ob es den Raum nicht doch zu aggressiv und unruhig wirken lässt. Mir ist die Ruhe wichtig und die spiegelt sich nun mal auch in Möbeln wieder.
Oder dieses Regal kaufen und einfach umstreichen? Ein mattes weiß fände ich ganz schön….

Ich habe nun erst mal eine Gesuch in verschiedenen Facebookgruppen aufgegeben 😉

2 comments

  1. Toll wie selbstständig eure Kleine schon ist. 🙂
    Und das mit gerade mal fast zwei Jahren.
    Bei mir kommt auch bald ein Post über Paulinas Kinderzimmer. Ich habe gestern schon die Bilder geknipst.

  2. Ich hatte ja unser Kinderzimmer gezeigt – wir haben es immer in Bearbeitung, denn ich liebe Veränderungen =) wir haben jetzt so ein Sortierungsregal von Ikea geholt, wo ihr Spielzeug reinkommt.

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: