Kleine Rennfahrerin

Zuerst brauchte sie bei ihrem Fahrrad noch ein wenig Hilfe,
da es doch etwas vollkommen anderes als ihr Drei- oder Laufrad ist.
Doch dann hatte sie es schnell verstanden, brauchte noch ein wenig um auch die Kurven zu üben und fährt nun wie eine kleine Weltmeister-Rennfahrerin durch den Hof.

Fast jeden Tag wird nun alles gefahren, was sich in ihrem nicht ganz kleinen Fuhrpark befindet. Beide Dreiräder, das Laufrad, der Roller, das Fahrrad, der Traktor und zu guter letzt auf Papas altem Skateboard sitzend einen kleinen Minihügel bei unserer Garage hinunter.
Die Froschhupe durfte sie sich gemeinsam mit den Handschuhen in einem Fahrradgeschäft aussuchen, nachdem wir ihr Fahrrad sowie den Traktor für insgesamt 50 € bei einer Privatperson gekauft haben. Ich finde den Preis immer noch super genial und Bambina fand das Rad gleich unheimlich toll.
Nachdem sie mir mit dem Laufrad ins Fahrrad gefahren ist und dabei ihre Hand in meine Speichen kam, waren Handschuhe für uns unumgänglich und absolut notwendig. Zum Glück ging alles gut und die Hand war nur etwas gequetscht, doch zur Folge möchte sie nun von sich aus weder ohne Handschuhe, noch ohne Helm fahren.
Das finde ich wiederum einfach klasse, denn sie denkt vollkommen alleine daran und setzt sich nicht eher aufs Rad, wie sie alles angezogen hat 🙂

Mit diesen Fotos wünsche ich Dir nun eine gute Nacht, mit schönen Träumen

lena

7 comments

    1. Sie hatte zuvor ein 12 Zoll Laufrad, mit dem sie gut ihr Gleichgewicht halten konnte. Bei dem 16 Zoll Fahrrad, musste sie auch mit Stützrädern etwas üben, da es auch im Vergleich zu ihrem Körper einfach viel größer und wackeliger ist. Da die Rädchen allerdings nicht ganz Bis auf den Boden gehen, ist sie trotzdem schon mitsamt dem Rad gefallen.
      Bei einem 12 Zoll Fahrrad hätten wir es allerdings auch ohne Stützräder versucht, sie ist nur einfach schon zu groß.

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: