kleine Ziele für 2014

Ein frohes neues Jahr wünsche ich allen meinen lieben Lesern, auf dass es ein positives Jahr für uns alle werden wird <3

Mit dem heutigen Tag startet das Jahr 2014 für uns und viele viele Menschen denken über ihre Vorsätze für die kommenden 365 Tage nach. Ich gebe ganz ehrlich zu, dass ich nicht zu diesem Personenkreis gehöre und mir nie wirklich Gedanken darüber mache/gemacht habe. Letztes Jahr habe ich zwar eine Liste mit Vorsätzen erstellt, die mir in diesem Moment mehr oder weniger wichtig waren. Erfüllt habe ich davon gerade mal zwei. Der Rest war einfach nicht wichtig genug, oder schlicht unmöglich für mich. Dieses Jahr soll es anders sein, denn durch den Blogpost einer lieben Schweizerin wurde ich dazu inspiriert doch mal zu versuchen eine kleine Liste mit realistischen und wirklich ernstgemeinten Vorsätzen zu erstellen. Kleine Punkte, die mich in meinem Leben oder auch einfach nur unserem Alltag weiterbringen und wirklich sinnvoll sind.

Somit werde ich dieses Jahr zum ersten Mal wirklich ernsthaft in ein neues Jahr starten und Versuchen kleine alttägliche Ziele auch wirklich in Angriff zu nehmen.

Alltag/Haushalt:

  • Dinge nach der Benutzung sofort aufräumen
  • 2x/Woche gezielt gründlicher um einen Raum unserer Wohnung kümmern
  • mehr Regelmäßigkeit in unseren Alltag bringen

persönlich für mich:

  • 30 Tage squat challenge durchziehen
  • 1x/Woche eine kleine Ich-Zeit einlegen
  • Jeden Tag eine Andacht lesen
  • meine Gewichtszunahme akzeptieren
  • 365 Lieblings-Tage
  • solz sein, wenn ich es schaffe mich ein wenig zu bilden, aber auch akzeptieren wenn ich es eben nicht kann
  • regelmäßig meinen Medikamentendosierer benutzen
  • das Gefühl bekommen meinen Psychologen nicht nur zu nerven

Beziehung:

  • dem Helden meine Dankbarkeit mehr zeigen
  • 1-2 x/Monat eine Paarzeit einlegen
  • ihn meine Stimmungen nicht so stark spüren lassen

Bambi:

  • mehr mit ihr malen/spielen/musizieren etc.
  • regelmäßig mit ihr backen
  • ab und an mit ihr auf den Spielplatz gehen
  • Lebensmittel für ihren Kaufladen nähen

Wenn ich mir die Liste so ansehe, habe ich mir unheimlich viel vorgenommen, doch es ist für mich kein muss. Ich versuche es die Punkte umzusetzen und wenn es mal nicht so klappt habe ich es wenigstens versucht!
Manche Punkte werden sehr schwer werden, doch ich denke mit der richtigen Unterstützung und ein wenig Motivation sollte alles zumindest realistisch umsetzbar sein.

Über größere Ziele kann ich mir dann Gedanken machen, wenn ich stabil genug bin und sie mich nicht mehr zu sehr belasten und unter Druck setzen.

Somit starte ich nun in ein mein zweites Jahr ohne ihn und versuche das Beste daraus zu machen 🙂

8 comments

  1. Frohes neues Jahr!!!
    Zum Glück gibt es 365 Tage und noch viele darüber hinaus, um diese Liste umzusetzen :-* Es kommt schon so viel Druck von außen, da sollte man sich selbst gar nicht stressen!

    <3

    1. Nein, stressen ist für mich nichts 😉

      Jeden Tag eine bestimmte Menge Kniebeugen.
      Am ersten Tag 50, am zweiten Tag 60 etc. aber ich habe nun schon gemerkt, dass ich es körperlich momentan nicht kann. Werde mich also etwas anderes zum Ausgleich suchen 🙂

  2. 😉 Da hast Du Dir ja auch einiges vorgenommen. Der allererste Punkt steht bei mir ja auch (indirekt) – den finde ich am Schwierigsten, verpeilt und chaotisch, wie ich bin.
    Übrigens: Und wenn Du nur die Hälfte der Ziele schaffst, kannst Du schon mehr als stolz auf Dich sein!
    Liebe Grüsse
    Charlotte

    1. Ja, den Punkt hatte ich bei Dir auch gesehen 🙂
      Ich habe ein paar auf meine Liste, die ziemlich schwierig werden, aber ich stresse mich da nicht wirklich.
      Ich freue mich über jeden umgesetzten Punkt und wenn man das letzte Jahr so betrachtet, ist selbst eine Kleinidkeit schon ein Fortschritt 🙂

      Liebste Grüße (:

  3. <3 tolle Ziele! Wusstest du, dass es im Schnitt 28 Tage striktes Durchziehen bedarf, damit aus einer Aktion eine kleine Routine wird? 6 Monate, dann ist die Routine gefestigt und – oh Wunder! 1 Jahr, dann ist es eine Gewohnheit, Die Moral von der Geschicht´: im Grunde muss man NUR *hahahahaha-kotz* 28 Tage durchhalten. Danach wird es leichter.

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: