Kleines Mädchen SO groß :)

Zurück von der U6 und ich bin mehr als begeistert, denn das kleine Minimonster ist doch tatsächlich schon wieder gewachsen! 🙂
77 cm ist sie nun schon lang & das bei 10,6 Kilo… was wünscht man sich mehr? *.*
Im Vergleich zu Anfang Januar, hat sie etwas abgenommen, denn da wog sie 10,7 Kilo und nach Abzug von Getränk und Windel waren es um die 10,5 kg.
Heute hatten wir 10,6 kg und haben es so gelassen ohne ihr Getränk abzuziehen. Ist auch nicht weiter tragisch, da sie ja nicht mehr nur aus Haut und Knochen besteht und mit dem BMI gut im Mittelfeld liegt 🙂
Außerdem hat sie heute richtig schön mitgemacht & sich ohne Probleme messen und wiegen lassen, obwohl sie sich dazu hinlegen musste 😀

Als die Ärztin dann reinkam, hat Bambi erst mal ein wunderschönes Bilderbuch geschenkt bekommen, weil sie jetzt ja 1 Jahr alt wird.
Während wir alles mit ihr besprochen haben, saß die Kleine schon mal überglücklich mit ihrem Buch in der Hand da und hat auf die Bären gezeigt 🙂
Heute war wirklich jeder mit ihr zufrieden, denn sie hat sich in den letzten Wochen unheimlich gemacht und so ziemlich alles auf einen Schlag aufgeholt. Sie ist zwar immer noch leicht Entwicklungsverzögert und kann das ein oder andere einfach noch nicht, aber ich mache mir da keinen großen Kopf drum. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo und sie macht das ganz gut!
Und da Madamé seit gestern mal wieder krank ist, konnte sie sich auch ein weiteres mal vor der Impfung drücken. Spitzbub 😀

Ja und was das Essen betrifft, kommt uns ihr momentanes Gewicht zu gute. Natürlich ist es nicht gut, dass sie nicht essen möchte und eigentlich auch nicht wirklich erklärbar, aber so lange sie nicht zu stark abnimmt sollen wir sie einfach lassen. Was war ich froh, als ich das gehört habe!
Meiner Meinung nach hat es keinen Sinn ein Kind krampfhaft zum Essen zwingen zu wollen, deshalb geben wir ihr eben auch hauptsächlich Joghurts, Hauptsache sie isst überhaupt. Lieber keine richtige Mahlzeit als gar nichts, allerdings sieht das leider nicht jeder so & so manche Menschen können es einfach nicht lassen ihren Senf dazu abzugeben. Sollen sie machen, ich weiß was am Besten was für die Kleine richtig ist und was nicht & unsere Kinderärztin hat es heute nur ein weiteres mal bestätigt 🙂

Bei ihrem Kopf ist es dagegen nicht ganz so einfach, aber auch nicht sonderlich kompliziert.
Da kein Ultraschall mehr möglich ist, müssten wir zur Abklärung in die Uniklinik, wo dann eine ganze Reihe Untersuchungen u.a. unter Narkose gemacht werden würden.
Der Held und ich hatten zuvor schon besprochen, dass wir in diesem Fall mit der Ärztin absprechen würden, ob wir es nicht noch etwas beobachten könnten, doch das war gar nicht nötig. Denn unsere Ärztin meinte, dass sie was das betrifft keine sonderlich großen Ambitionen hat. Bambi hat in der Entwicklung so gut aufgeholt & die Kinderklinik wäre eine so große Qual für sie, dass sie es ihr eigentlich nur sehr ungern antun würde. Also ist es so, wie wir gehofft hatten… es wird weiter beobachtet und so lange sich die Schmerzen nicht verschlimmern, oder ihre Schädelnaht schlechter wird, müssen wir nur weiterhin regelmäßig zur Kontrolle kommen. Am 6.3. haben wir einen Impftermin und da schaut sie sich dann auch Bambi´s Kopf wieder an!

So und um den Tag perfekt zu machen, sind heute alle 4 oberen Schneidezähne durchgebrochen <3

1 comment

  1. So schön, dass sich die Kleine besser entwickelt, als befürchtet. Vielleicht ist Bambi einfach nur eine Spätzünderin, die irgendwann einmal alle von links überholt. 🙂 Und wenn sie Joghurt isst, dann soll sie Joghurt essen. Ich habe als Baby nur Karottenbrei gegessen, so dass meine Haut ganz gelb wurde. Was soll’s. Gross geworden bin ich auch…..und Karotten mag ich immer noch gerne. *lach*

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: