Lebkuchenherz für meine Herzensfrau <3

Wenn ich mitbekomme, dass es Freunden nicht gut geht & es dann auch noch Freunde sind, die mir sehr am Herzen liegen, möchte ich helfen. Das ist nur nicht immer so einfach, wenn man mehrere hundert Kilometer von einander getrennt lebt & nicht mal einfach schnell „rüberfahren“ kann.

Also saß ich letztens an meinem Wohlfühlort und wollte mir unbedingt einen kleinen Tröster einfallen lassen. Etwas, das automatisch ein Lächeln ins Gesicht und Wärme ins Herz zaubert. Fragt mich nicht wieso, aber plötzlich war da die Idee eines Lebkuchenherzes. Verschicken dauert zu lange & gemacht hatte ich es auch noch nie, aber ein Versuch ist es wert & wir leben immerhin im Zeitalter der modernen Technik.

Gestern habe ich es dann endlich (!) in Angriff genommen, habe die fehlenden Zutaten besorgt und den Teig vorbereitet. Das Nervigste ist eigentlich immer, wenn man etwas über Nacht stehen lassen muss… bei Lebkuchenteig aber leider notwendig :-/

Heute Mittag habe ich dann den Boden meiner Herzkuchenform genommen, um auch ein schönes Herz aus dem Teig zu bekommen & ab in den Backofen damit.
Während das Herz im Ofen war, habe ich mich um die Farbe gekümmert, denn Lebensmittelfarbe verwende ich aus Überzeugung nicht mehr. Wie genau man aus natürlichen Lebensmitteln Lebensmittelfarbe herstellt, werde ich demnächst ausführlich erklären, das würde hier deutlich den Rahmen sprengen.

Es ist nicht perfekt, aber für den ersten Versuch bin ich ganz zufrieden mit mir selbst. Vor allem bin ich mehr als begeistert von den Farben & das ganz ohne Chemie!!! Hammer!

1 comment

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: