Lena… mitten aus dem Leben

Ich bin Lena, eine junge Mutter die alles dafür tut irgendwann einen „normalen Alltag“ leben zu können.
Viele alltägliche Dinge, die zu den normalsten Sachen der Welt gehören, sind eine wahre Höchstleistung für mich.
Bevor ich mit unserer Tochter schwanger wurde, habe ich deshalb auch nicht wirklich viel versucht um etwas daran zu ändern. Immerhin ist es einfacher die Augen zu verschließen und vor sich hin zu vegetieren, als tatsächlich zu kämpfen. Erst durch sie wurde mir so richtig bewusst, wie sehr sich mein Alltag von dem eines gesunden Menschen unterscheidet. Vor mir liegt also ein weiter Weg voll Höhen und Tiefen, den ich gemeinsam mit & vor allem für meine Familie gehen möchte.

Vor einiger Zeit habe ich meine „Lieblingstage“ eingeführt, um mir Tag für Tag etwas positives vor Augen zu halten. Oft sind es Kleinigkeiten, auf die ich stolz sein kann, oder die in diesem Moment ein großer Fortschritt für mich sind.
Bevor ich auf meine Medikamente eingestellt wurde, konnte ich nicht mal den Lebensmitteleinkauf erledigen, ohne den restlichen Tag nicht ansprechbar im Bett zu verbringen. Mittlerweile kann ich stolz sagen, dass ich zwar nicht alleine, aber immerhin ohne meinen Helden die Standarteinkäufe erledigen kann. Klein Bambi darf sogar dabei sein & bringt mit ihrem festen Willen teilweiße ganz schön Leben in die Geschäfte.

Da ich stark dissoziiere und mir somit kaum etwas merken kann, halten wir unser Leben mit vielen Fotos, Erinnerungsschnipseln, Listen und Gegenständen fest. Meine Kamera/Handy ist mein ständiger Begleiter und ich träume davon, irgendwann meinen eigenen Bildband zu veröffentlichen.

Ich habe mich dazu entschieden, einen Teil unseres Alltags öffentlich zu leben, weil mir die regelmäßigen To-Do Listen z.B. ein wenig Struktur geben. Indem ich sie der Welt frei zugänglich mache, habe ich außerdem eine gewisse „Kontrolle“ durch Fremde und kämpfe mich doch immer wieder mal eher durch, als die Aufgaben standartmäßig jeweils um eine weitere Woche zu verschieben.

Mein Blog kommt also mitten aus dem Leben und ist mir mit der Zeit sehr ans Herz gewachsen.
In ein paar Jahren möchte ich meine alten Beiträge lesen und schmunzelnd sagen können „Hachja, damals war das Alltäglichste noch so schwierig für mich… doch ich habe es geschafft!“

Lena in Worten:

Überlebenskünstler. Fotoverrückt. Durchgeknallt. Yogafreak. Große Schwester. Kleines Kind. Mama. Ehefrau. Kreativkopp. Siebhirn. Musikliebhaberin. Desinfektionsmittelsüchtig. Haarfärbekind. Kämpferin. Freundin. Alternativ. Selbermacher.

 

 

2 comments

Sag mir Deine Meinung :)