Liebevolle Puppenmutti 

Bambina kommt nun in das Alter, in dem sie so richtig voll und ganz zur Puppenmutti wird. Ihre Babys werden gefüttert, getragen, getröstet, bekuschelt, gewickelt, gewaschen und gebadet. Dabei macht es keinen Unterschied, ob die jeweilige Puppe auch tatsächlich dafür ausgelegt ist. 

Gestern Mittag waren wir bei ihrer Oma, um in ihrer Kellerwohnung der unglaublichen Hitze zu entfliehen. Dort gibt es diese große Puppe, mit der wir schon als Kinder gespielt haben und die bis heute keinen Namen hat. Durch ihre Größe stellt sie das ideale Klein(st)kind dar und wird regelmäßig von klein Bambi bemuttert. Letztens wurde sie ins Bett gebracht, liebevoll zugedeckt und hat eine Gute Nacht Geschichte, sowie einen Kuss bekommen, bevor mein Mädchen Omas Schlafzimmer wieder verlassen hat. 

Gestern sah ich, wie sie eine Wickelunterlage plus einen Latexhandschuh holte und fragte sie, was sie denn damit vor hat. Die Antwort kam prompt, denn die Puppe stiiiiiinkt doch ganz arg und muss dringend gewickelt werden. Dabei schaute sie mich ganz ungläubig an, als wollte sie mich fragen, wie ich das denn bitte nicht riechen könne?! Kurz darauf lag ihr Baby auch schon auf dem Boden und wurde gesäubert, mit Handschuh versteht sich. Immer wieder machte sie darauf aufmerksam, wie sehr der Windelinhalt stinken würde und zog ihr letztendlich genau die selbe Windel wieder an, um sie keine 5 Miunten später mit den Worten „Oh neeeein, Puppe schon wieder bäh macht haaaat!“ Wieder zu öffnen 😀 

Am späten Nachmittag kam dann mein Schwager in spe mit einer Tüte Popcorn dazu und war sofort Bambinas Held. Sie liebt ihn so oder so sehr & fragt unter der Woche ständig nach ihm, doch mit Popcorn ist er einfach unschlagbar. Also saß sie mit ihm auf dem Boden, genoss ein paar Kimderhände voll gepopter Miaskörner und holte schließlich ihre 48 cm Babypuppe dazu. Es war einfach zum schmelzen (bei den Temperaturen sogar auch wörtlich^^) schön, wie sie mit liebervoller Stimme versuchte ihr Baby zu füttern. Wie sie mit der Puppe sprach, sie im Arm hielt und streichelte… ein kleines liebevolles Mütterchen <3 

Ich bin mir immer sicherer, dass sie mal eine wirklich tolle große Schwester werden wird. Wir sollten dann nur gut aufpassen, was in Babys Mund landet^^ 

In diesem Sinne wünsche ich eine gute Nacht, mit schönen Träumen und hoffentlich ein wenig Abkühlung 🙂 

  

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: