Mein Versprechen an Dich!

Bildschirmfoto 2014-05-19 um 16.29.33

Meine kleine geliebte Zuckerpuppe,

auch wenn ich es Dir schon unendlich oft gesagt habe, möchte ich es Dir noch mal schriftlich geben.
Als Brief an den wir uns halten werden und den Du uns zeigen sollst, falls wir dagegen verstoßen. Man weiß leider nie was kommt und viele Menschen ändern sich im laufe ihres Lebens. Ich kann mir heute zwar nicht vorstellen jemals so zu werden wie Deine Oma, doch man weiß es ja leider nie.

Ich schwöre Dir hiermit, dass ich immer an Deiner Seite sein werde!
In den ersten Jahren werde ich mich grundsätzlich um die kümmern, denn ohne uns kannst Du noch nicht leben. Du wirst zwar von Tag zu Tag selbstständiger, fleißiger und größer, doch die große weite Welt ist noch viel zu böse und unübersichtlich für Dich.
Später werde ich Dich unterstützen, zu Dir halten und Dir in jeder Lebenslage mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wenn ich Dir dann peinlich werde, bekommst Du keine Küsschen mehr vor Freunden und ich trage Dir auch nicht Deine Mütze hinterher, keine Sorge. Doch Du sollst wissen, dass ich trotzdem immer da bin. Ich begleite Dich auf allen Deinen Schritten und wenn Du meine Hilfe brauchst, musst Du einfach nur nach mir rufen.
Irgendwann wird die Zeit kommen, in der Du alleine ausgehen möchtest… mit Freunden und vielleicht sogar Deinem Freund. Ich werde versuchen eine nicht all zu peinliche Mama für Dich zu sein, doch darfst Du nie vergessen, dass ich Dich einfach nur beschützen möchte.
Die Zeit dreht sich weiter und irgendwann brauchst Du mich nicht mehr für Deine Hausaufgaben, besprichst alles mit Deinen Freunden und ich spiele eine immer kleinere Rolle in Deinem Leben. Ich werde versuchen es zu akzeptieren, denn ich weiß, dass es ganz normal ist. Wir werden Dir Deine Freiheiten lassen und Dir unser Vertrauen entgegen bringen, denn ich hoffe wir haben Dich so erzogen, dass Du weiterhin mit uns reden kannst, wenn Du in ernsthafte Schwierigkeiten kommst.

Du machst Deinen Schulabschluss, beginnst eine Ausbildung oder ein Studium. Auch dort werden wir Dich innerlich begleiten. Denn ganz egal wie alt Du bist, Du bleibst für immer unsere Tochter.
Soweit wir es können, werden wir Dir Deine Wunschausbildung finanzieren und Dich finanziell unterstützen, wenn Du vielleicht schon ausgezogen bist. Wir werden Dir in Deiner Entwicklung nicht im Weg stehen, denn es ist unglaublich wichtig, dass Du Deinen eigenen Weg gehen kannst.
Egal wie Du Dich entscheiden wirst, egal welch harte Worte fallen werden, ganz egal was kommt, wie lieben Dich.
Jeder Streit lässt sich beenden, jedes Missverständnis klären und egal wie tief Du in der Klemme steckst… egal wie sehr Du glaubst vollkommen allein zu sein… wir sind da, helfen Dir und unterstützen Dich.

Ich habe Angst in meiner Erziehung so viel falsch zu machen, dass Du dieses Vertrauen zu uns nicht hast.
Nichts wünsche ich mir mehr, als dass Du Freud und Leid, Trauer und Glück, up´s & down´s und einfach alles mit uns teilen wirst. Dass Du niemals Angst vor uns hast, weil unsere Beziehung so offen und ehrlich ist, dass wir über alles reden können.
Wir versuchen Dich zu einem toleranten, selbstbewussten, ehrlichen und hilfsbereiten Menschen zu erziehen. Zu jemandem, der mit den Schwachen redet, der zuhört aber auch sagt, wenn es genug ist.

Und ich bitte Dich inständig, sage uns wenn wir uns nicht daran halten oder etwas falsch machen.
Ich möchte Dich niemals verlieren und es nicht ertragen müssen, für Dich gestorben zu sein.
Niemals würde ich Dir so etwas schlimmes antun, niemals wäre ich in der Lage Dich SO zu verletzen.
Doch hat uns Deine Oma leider eben erst gezeigt, dass es sehr wohl Mütter gibt, die genau das erreichen.

Kleine große Zuckermaus, wir lieben, tragen & trösten Dich <3

4 comments

  1. Ich finde, gerade wenn das Kind auszieht, eine Lehre oder ein Studium macht, eben seinen Weg geht, hat man als Elternteil alles richtig gemacht! Man ist doch dazu da, dem Kind beizubringen, in dieser Welt klar zu kommen, mit eigener Familie – egal, wie alt das Kind nun ist!
    Wir haben hier auch Leute, denen Geld wichtiger ist als das Wohl des eigenen Kindes! Kann ich nicht verstehen und werde ich auch nicht verstehen.

    Aber gut, wir können auch aus deren Fehlern lernen und werden viel bessere, verständnisvollere, tolerante, und vor allem liebende Eltern, richtig? <3
    Allein das macht Euch zu wundervollen Eltern für die kleine Bambimaus :-*

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: