Meine Schweigepflichtsentbindung

Da ist sie nun, die Schweigepflichtsentbindung und somit der Auftrag meine Führerscheinakten an die MPI-Stelle vom TÜV meiner Wahl zu übersenden.
Ich hatte ganz ehrlich schon befürchtet, dass der Brief in der Post irgenwie untergegangen ist, oder ich mich einfach nicht mehr daran erinnern kann, dass ich ihn in der Hand hatte. Doch zu meinem Glück waren diese Befürchtungen unbegründet und nun habe ich ihn druckfrisch vor mir liegen.

Da wir später noch zur Bank müssen, werde ich ihn direkt beim Landratsamt in den Briefkasten werfen und hoffen, dass ich einen gut passenden Termin vom TÜV mitgeteilt bekomme. Momentan ist nur der denkbar schlechteste Zeitpunkt für das neue Gutachten, da ich gerade nicht mal Auto fahren kann. In so Zeiten lasse ich es stehen und finde immer jemanden, der mich zu Terminen fahren kann, doch wie ich schon mal erwähnt hatte, ist das dem Amt reichlich egal.
Bei meiner letzten Fahrt wäre ich auf der Landstraße beinahe mit 100 km/h in die Leitplanke gefahren, konnte es im letzten Moment noch verhindern und habe es dennoch nicht mal richtig mitbekommen. Da diese Situationen momentan gehäuft vorkommen und ich auch selbst merke, dass ich mich überhaupt nicht auf´s fahren konzentrieren kann, wäre es grob fahrlässig am Straßenverkehr teilzunehmen. Ich bin einfach wie weggetreten, kann nicht richtig reagieren und fahre wie in Trance.
Ausgerechnet JETZT muss ich zur Nachprüfung… hoffentlich hat sich mein Zustand in ein paar Wochen deutlich verbessert, sonst gebe ich vielleicht an, dass ich den Termin aus Zeitgründen nicht wahrnehmen kann und einen späteren brauche?! Mal sehen. Ansonsten hilft nichts und ich muss ganz ehrlich zu der Ärztin sein, denn spätestens bei der Eignungstestung am Computer würde es so oder so rauskommen. Und dem Psychologen… ja was ich dem erzähle weiß ich tatsächlich immer noch nicht. Bleibt zu hoffen, dass ich es vorher noch mit meinem Psychologen besprechen kann.

Das wird schon! So einfach kann mir der Führerschein nun nicht mehr abgenommen werden, doch eigentlich wollte ich gute Ergebnisse um nicht direkt in einem Jahr wieder zur MPU zu müssen. Ich kann nicht noch mal 500 € allein für den TÜV auftreiben :-/

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: