Montagsfrage #7

Welche Bücher nehmt Ihr mit in den Urlaub?

Welche Bücher in meinem Koffer landen, hängt ganz von der Art des Urlaubs und meiner momentanen Vorliebe ab.
Klassische Liebesgeschichten finden in meinem Urlaub eher weniger Platz, als fesselnde Bücher, die man aber nach einer gewissen Zeit auch wieder zur Seite legen kann.
Eine immer aktuelle Urlaubslektüre wären für mich die Bücher „City of Bones“ von Casandra Claire und „Spurlos“ von Ashley Elston.
Besonders das zweite Buch, eine Familie im Zeugenschutzprogramm, hat es mir momentan sehr angetan. Die Geschichte nimmt eine mehr oder weniger (un-)erwartete Wendung und sorgt trotz manchmal stockendem Text dafür, dass man unbedingt weiterlesen möchte.

Grundsätzlich lese ich aber auch sehr gerne Erziehungsratgeber oder Fachbücher im Urlaub. Die entspannte Stimmung ist einfach ideal um sich die manchmal komplizierten Zusammenhänge gut einzuprägen 🙂

2 comments

  1. Beim letzten Urlaub auf Teneriffa war natürlich der „Rother Wanderführer“ mit im Gepäck, der für einige unangenehme Überraschungen sorgte, aber auch sehr hilfreich war. Der Ostseekrimi „Wellers Zorn“ (nein, Teneriffa liegt nicht in der Ostsee) und die Max Frisch Biografie „Jetzt nicht die Wut verlieren“ (der Titel der Biografie bezieht sich nicht auf den Wanderführer) waren neben den Kurzerzählungen „Annalieder“ auch noch mit im Gepäck.

  2. Oh auch jemand der Cassandra Claire in den Urlaub nimmt. ich schliesse hoffentlich dieses Jahr die Reihe im Kurzurlaub ab und freue mich sehr darauf. Bücher im Urlaub haben diese entspannte Atmosphäre, da kann ich mich gleich noch nen Ticken besser auf die Geschichte einlassen. Perfekt also für den Abschluss der Reihe.

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: