Noch mal Glück gehabt!

image

Wir schreiben den 30.12.2014, den vorletzten Tag im Jahr und während viele andere Blogger ihren Jahresrückblick erstellen, schreibe ich über den gestrigen Tag. Ein Tag an dem wir Glück hatten, alles noch mal gut gegangen ist und die ängstliche Wut in einem brodelt.

Eigentlich wollten wir nur einkaufen fahren, denn der Wocheneinkauf stand an. Allerdings kamen wir nur bis ins Nachbardorf, da das ganze Auto auf der Landstraße wackelte und vibrierte. Auf einem mehr oder minder offiziellen Weg testete mein Held, ob mit dem Motor alles in Ordnung ist, doch kaum waren wir auf der Ortsverbingungsstraße, fing es von vorne an. Mich beschich ein komisches Gefühl und ich fragte den Helden, ob vielleicht unsere Räder locker sein könnten, was er bejahte… Räder, oder ein Steuergerät, was einen wirtschaftlichen Totalschaden bedeuten würde. Also machten wir uns auf den Weg nach Hause, wo mein Held sich erst mal Handschuhe besorgte. Während er sich mit der Ratsche am an den Rädern zu schaffen machte, wackelte das ganze Auto hin und her. Klein Bambi fand es witzig und ich wusste, dass er einige lockere Schrauben nachzuziehen hatte. Als er fertig war, bestätigte er meine Befürchtung, dass jemand sämtliche Schrauben gelockert haben muss, während es in der Garage stand. Mein Herz der KFZler ist sich sicher, dass sie sich in der Form nicht von selbst lösen konnten, da er die Räder immer extra fest nachzieht und es direkt mehrere Schrauben waren. Zumal wir am Vortag noch ganz problemlos gefahren sind.
Anzeige gegen unbekannt? Sinnlos!
Der den wir 2012 & 2013 angezeigt haben? Ist nicht mehr mit seiner Freundin zusammen und somit weit weg von unserem kleinen Dorf.
Überwachungskamera? Keine Aufzeichnung, da der Speicher voll war.

Also bleibt uns nur eins… abwarten und hoffen, dass es „nur“ ein dummer jungenstreich und somit einmalig war. Ich bin auf jeden Fall erst mal froh und dankbar, dass gestern nichts weiter passiert ist und ich einen Mann  an meiner Seite habe, der sich mit sowas auskennt 🙂

9 comments

  1. echt wie kann man so was machen ?! dem denjenigen müssten doch gleich mal als Strafe die Hände abfallen… nicht auszudenken was da alles passieren…. lieber nicht weiter nachdenken…

    zum Glück seit ihr okay …!

  2. Ach herjeh, da hat euer Schutzengel ja wirklich Überstunden gemacht. Zum Glück ist euch nichts passiert! Solche Menschen kann man einfach nicht verstehen, das ist doch Wahnsinn. 🙁

  3. Oh Gott… zum Glück ist euch nichts passiert! Wer macht denn sowas schreckliches… da hätte sonst was passieren können…

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: