Urlaub für die Seele <3

Samstag hatten wir einen wunderschönen, aber auch unglaublich anstrengenden Tag bei und mit unserer Herzensfamilie.
Morgens um 9 Uhr haben wir uns auf den Weg gemacht, um wenige Stunden später bei den Zwergperten anzukommen. Dort hatten wir das Glück, dass nicht all zu viel los war und wir uns schon angemeldet hatten. Somit wurden wir direkt beraten, was durch meine eigene vorherige Recherche allerdings kaum noch nötig war. Eigentlich hatten wie den BeSafe iZi Plus in pertrol im Auge, da er bis 25 kg verwendbar ist und über eine Liegefunktion verfügt. Doch schnell war klar, dass dieser Sitz uns nicht lange Freude machen würde, da Bambina mit ihren 97 cm einfach schon zu groß ist. Wir hätten die Kopfstütze noch genau eine Stufe höher stellen können, was uns vielleicht ungefähr 9 Monate gebracht hätte. Da wir Bambina aber so lange wie irgend möglich rückwärts fahren lassen möchten, kam er für uns leider nicht mehr in Frage und so entschieden wir uns für den einzigen anderen Sitz, der uns zur Wahl stand.
Der Axkid Minikid (in tetris grau) lässt sich zwar nicht in Liegeposition bringen, hat dafür aber eine deutlich höhere Rückenlehne als andere Sitze und lässt sich problemlos länger verwenden. Er ist ebenfalls bis 25 Kilo zugelassen und hat außerdem die für Axkid typische Funktion, dass sich die Kopfstütze beim Anschnallen automatisch auf die richtige Höhe einstellt. Für unsichere Menschen ein klarer Vorteil 😉
Wir können ihn nun zwar nicht – wie ursprünglich geplant – als direkten Folgesitz für weitere Kinder verwenden, da uns in jüngeren „Jahren“ die Liegefunktion sehr wichtig ist, doch da es eh noch ein Weilchen dauern wird, kaufen wir wenn es so weit ist einen geeigneten Sitz 🙂

Anschließend sind wir zu unserer Herzensfamilie weiter gefahren & haben gemeinsam einen schönen Tag verbracht. Klein Bambi und der Herzbube verstehen sich immer besser und sie kümmert sich einfach rührend um ihn. Sorgt sich darum, dass er fallen könnte, gibt ihm trinken und möchte grundsätzlich bei allem helfen. Nur als er ihren Wauwi genommen hat, drohte die Freundschaft für einen kurzen Moment zu kippen, denn ihr Hund ist ihr heilig. Daraufhin mussten wir ihn sogar mitnehmen, als wir einkaufen waren 😀
Alles in allem war es ein rundum gelungener Tag! Wir waren Enten füttern, auf dem Spielplatz, gemeinsam einkaufen, haben Pizza bestellt und über alles mögliche gequasselt.
Gegen 21 Uhr haben wir uns dann auch wieder auf den Heimweg gemacht und Bambina ist wie geplant ziemlich schnell eingeschlafen. Für sie war der ganze Tag nur ein wenig viel und so weinte sie immer wieder im Schlaf. Außerdem vermisst sie meine Herzensfrau und den Herzbuben sehr und das obwohl er ihren Wauwi „klaut“ hat, wie sie es zu Hause direkt ihrer Oma erzählen musste. Ich selbst habe die Zeit von Sonntag bis gestern Mittag fast durchgeschlafen und fühle mich immer noch sehr erschöpft. So schön diese Tage auch sind, es ist jedes mal eine Herausforderung für Körper und Seele, die meine Grenzen maßlos übersteigt. Dennoch bereue ich es keine Sekunde diesen Ausflug gemacht zu haben, denn das sind diese Tage, von denen die Seele noch eine Weile zehren kann <3

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: