Versteckte Existenz

image

Warum ich unsichtbar sein & am liebsten einfach verpuffen möchte, ist einfach gesagt. Wenn man in kurzer Zeit mehr zunimmt, als man gerade hart abgenommen hatte ist das ziemlich mies. Mittlerweile handelt es sich um 27 Kilo und 3 Konfektionsgrößen in kurzer Zeit, mit einer steigenden Tendenz.
Ich denke da kann Frau auch ohne jemals essgestört gewesen zu sein, nicht mehr einfach so darüber hinweg sehen. Mit dem Gewicht kamen gut gemeinte Kommentare, die Großteils ihren Sinn nicht erfüllten & es mir teilweise nur noch erschwerten. Einfach so hinnehmen & glauben, dass es wirklich so schlimm ist, konnte abgesehen von meiner Besten kaum jemand.
Mir bleibt nichts, als der Versuch meinen neuen Umfang zu akzeptieren. Absetzten kann ich meine Dickmachermedikamente in nächster Zeit leider erst mal nicht & so hoffe ich auf Gnade meines Körpers.

Doch es ist längst nicht der einzige Grund oder Auslöser meines Wunsches. Unsichtbar, einfach von niemandem mehr gesehen werden. Transparent einkaufen, ohne dass Verkäufer & andere Kunden einen sehen können.
Beim Psychologen sitzen, ohne dass er weiß wer man ist… das ich das Gefühle habe nicht dort zu sein. Unsichtbar in Sicherheit!

Einfach so verpuffen & nur die Seele weiter leben lassen. Wenn ich mit Menschen zu tun haben könnte & wäre dabei körperlich nicht sichtbar, würde es einiges für mich erleichtern.
Könnte mein Gegenüber mich nicht sehen, müsste mir meine Anwesenheit nicht peinlich sein. Ich müsste keine Angst mehr haben, denn niemand wüsste wo genau ich stehe, niemand könnte meinem Körper mehr böse sein & körperlich wäre ich vollkommen sicher.
Menschen denen ich mich zeigen möchte könnten mich sehen & klein Bambi hat somit weiterhin ihre Mama. Doch unsichtbar könnte ich vielleicht ein wenig freier leben, wer weiß.
Doch so lange dies unmöglich ist, versuche ich weiterhin mich zu verstecken :-/

3 comments

  1. Uff, 27 kg mehr auf den Rippen sind natürlich schon nicht gerade wenig. Da kann ich verstehen, wenn Du Dich nicht mehr so wohl in Deiner Haut fühlst. Kenne ich von mir selber ja auch. Meinst Du aber, dass die Gewichtszunahme nur auf die Medikamente zurückzuführen ist? Klar können die unerwünschte Nebenwirkungen wie gebremsten Stoffwechsel und gesteigerten Appetit haben. Aber letztendlich ist die Gewichtsregulation doch immer eine Sache von ausgeglichenem Zuführen und Verbrennen von Kalorien. Hast Du schon mal versucht, ein Ernährungstagebuch zu führen? In dem Du wirklich schonungslos jede einzelne Kalorie einträgst, die Du zu Dir nimmst? Und dagegen Deine Bewegungseinheiten. Mir hilft das echt enorm, denn es zeigt mir, wie schnell man zu viel Energie zu sich genommen hat – zum Teil fast unglaublich. *seufz*
    Ich wünsche Dir echt, dass sich das mit Deinem Gewicht wieder einpendelt – auch Deiner Gesundheit zu liebe und schicke Dir viele aufmunternde Grüsse aus der Schweiz
    Charlotte

    1. Ich versuche alles mögliche, doch langsam muss ich mich damit abfinden, dass ich an dem wöchentlichen Plus von 1-4 Kilo nichts ändern kann. Heute stand tatsächlich meine persönliche Horrorzahl auf der Wage & so lange ich so schön versteckt leben kann ist es aushaltbar. Aber wehe ich verlasse das Haus :-/

      Naja, mittlerweile sind es 6 verschiedene Medikamente, die alle auf den (kaputten) Stoffwechsel einwirken. 2 davon gehen direkt vom Medikament auf die Hüfte & haben leider auch den Ruf :-/
      Ab und an ist noch ein 7. zur Kurzzeitanwendung bei.
      Ist mir aber zu persönlich hier öffentlich weiter drauf einzugehen, falls es Dich interessiert gerne privat. Hab allerdings eine neue Handynummer 😉

      Ich versuche es bald mal mit Pilates oder Power Yoga, wenn ich das depressive Loch endlich überwinde. Aber dass ich antworte & wieder ein wenig schreibe ist schon mal ein gutes Zeichen 🙂

      Zu essen gibt es hauptsächlich Gemüse, Pomelo, Tofu & Kartoffeln. Ich habe einfach keine Lust auf was anderes und da ich den ganzen Tag essen könnte sind Karotten und co. ganz gut geeignet. Momentan auch groß im Rennen sind rohe Zucchini <3

      Alles Liebe & Danke für Deinen Kommentar :-*

  2. Ich kann verstehen, dass man sich mit 27 Kilo mehr in kurzer Zeit unwohl fühlt. 🙁
    Besonders wenn man eigentlich nichts dafür kann und seinen Körper auch anders gewohnt war.
    Aber ich denke, dass ist kein Grund sich zu verstecken. Die unbekannte Menschen nehmen dich sicher nicht so wahr, wie du es dir vorstellst.
    Auf dem Bild oben sieht man zum Beispiel nichts von Übergewicht. Ein ganz nochmal proportioniertes Gesicht.
    Also, Kopf hoch. Gewicht und Aussehen sind nicht das Wichtigste.

Sag mir Deine Meinung :)

%d Bloggern gefällt das: