Emotionen zwischen Freude und Angst

Vorhin waren wir nach meinem Diabetologentermin kurz bei dm, um neuen Magen-Darm Tee zu kaufen & kamen an einem Ständer mit reduzierter Kinderkleidung vorbei. Neben ein paar Teilen für Bambina, fand ich diesen wunderschönen Einteiler in Größe 74 und war direkt verliebt. Kurz stellte ich mir vor, wie unsere Elfe ihn tragen wird und legte […]

Read More

Mein Weg zurück in den Alltag

Wie manch treuer Leser sicher schon bemerkt hat, hat die Anzahl meiner Artikel in letzter Zeit stark abgenommen. Ich versuche Tag für Tag Worte aufs virtuelle Papier zu bringen und scheitere doch jedes Mal wieder neu an meinen Fähigkeiten. Sowohl die Depression und die Hormone, als auch die Neuroborreliose setzen mir momentan ziemlich zu und […]

Read More

Vertrauen in die eigene Kraft 

 „Ich schaffe das nicht… ich kann einfach nicht…. das ist zu viel… zu schwer… und ich bin doch so schwach„, schluchzte die bitterlich weinende Person mir gegenüber. Ich spüre das dunkle Schwarz das sie umgibt und kann ihre Überforderung förmlich nachempfinden. Diese Person könntest Du sein, oder Du oder Du. Jeder von uns kennt […]

Read More

Was bedeutet es, dieses „Kindern etwas bieten“? 

Vor einigen Wochen sagte eine langjährige Freundin, dass sie es doof findet jung Kinder zu bekommen, man könne ihnen ja immerhin gar nichts bieten. Meinen Blick dazu könnt ihr euch denken, so als junge Mutter.  Sie sprach weiter „Ich will mit meinen Kindern ja auch mal ins Phantasialand“ – Phantasialand bedeutet für sie also „Was bieten“. […]

Read More

Worte der Depression

Diese trostlose Leere, inmitten des tiefen schwarz. Umschlingt mich  mit ihren Fängen und behandelt mich wie ihren Schatz. Die Leere, sie braucht mich, denn alleine ist sie nichts.Drum muss sie mich behalten, so schmerzhaft es auch ist. Sie möchte nicht mit mir spielen, nein sie will mich ganz allein für sich. Kämpft für mich um […]

Read More