Das Aussteigerleben und der Krebs

Krebs Chemotherapie teamlutz
Krebs Chemotherapie teamlutz

Ich bin Deborah und wer unsere Geschichte auf Instagram verfolgt hat weiß, dass wir einen sehr fixen Plan hatten.
Raus aus dem 0815 Leben, rein in ein naturverbundenes selbstbestimmtes freies Leben in unserem Zirkuswagen.
In der Realität kam das jedoch anders.

Noch bevor wir in unseren fast fertig ausgebauten Zirkuswagen einziehen konnten, erkrankte unsere einjährige Tochter an Krebs.
Unser Leben wurde auf den Kopf gestellt. Alles war total chaotisch in uns und um uns. Ich brauchte Monate um zu realisieren was da eigentlich gerade passiert, wie wenig ich hier überhaupt mit entscheiden darf und wie sehr wir wieder in die Zahnräder dieses Systems gezogen werden.

Dennoch ist auch viel Gutes passiert.
Wir haben uns dadurch, dass alles aus den Fugen geriet komplett neu ordnen können; viele Dinge für uns ausrichten, Prioritäten setzen.
Und eine Priorität – so habe ich festgestellt – ist das gestalten des Inneren, das Stärken von Körper Geist und Seele. Die bewusste Entscheidung sich täglich auf das Gute auszurichten – auch im Schlechten.
Wenn die zweijährige Chemotherapie rum ist, werde ich mich und meine Kinder darauf besonders darauf ausrichten. Versuchen, den Fokus nach Innen vorzuleben.
Stärkung von Körper Geist und Seele GEMEINSAM mit ihnen trainieren und anwenden – und da ist es egal wie das Außen gestaltet ist.
Vielleicht in einem Zirkuswagen- vielleicht auch nicht.

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.