[Frühchenzauber] Jonas

Frühchen, Extremfrühchen, Frühgeburt, SSW27, 28. SSW, CPAP Tubus

Schwangerschaftswoche – 27+2
Gewicht – 540g
Größe – 32cm Körperlänge 
Geschlecht – Männlich

Magst du den Grund für die Frühgeburt verraten? 
Jonas wurde aufgrund einer Plazentainsuffizienz und der Präeklampsie nicht mehr richtig versorgt und wäre fast im Bauch verhungert. Letztendlich waren seine Herztöne nicht mehr in Ordnung (er war einfach zu schwach). 

Hattest du einen Kaiserschnitt, oder kam dein Kind spontan zur Welt? Kaiserschnitt

Wann konntest du dein Frühchen zum ersten mal sehen? 
Etwa eine Stunde nach dem Kaiserschnitt, nachdem er und ich versorgt wurden. 

Wie ging es dem kleinem Kämpferbaby? 
Den Umständen entsprechend gut.
Er wurde nach der Geburt zunächst intubiert, aber am nächsten Tag kam er schon an den CPAP. Leider musste er für seine Schwangerschaftswoche lange beatmet bzw. beim Atmen unterstützt werden.
Aber außer der Lunge (die uns auch heute noch etwas ärgert) hatten wir jedoch Glück im Unglück und keine weiteren großen Komplikationen.
Er hat von Anfang an seine Bedürfnisse gezeigt und hatte seinen eigenen kleinen Kopf. 

Und wie ging es dir mit der gesamten Situation? 
Nicht sehr gut, was ich in der Zeit aber ziemlich verdrängt habe. Leider hat sich das auf die Milchproduktion ausgewirkt.
Ich war nie gerne alleine im Krankenhaus und immer froh, wenn mein Mann nach der Arbeit dazu kam.
Ich brauchte lange Zeit um zu realisieren, das ich jetzt Mama bin. 

Was hat dir am meisten geholfen und was hättest du dir von deinen Mitmenschen gewünscht?
Wir haben uns als Gruppe im Krankenhaus zusammengefunden und nannten uns liebevoll die „Rabeneltern“. Gemeinsam haben wir uns in vielen schweren Situationen unterstützt.
Und natürlich! Mein Mann der immer an meiner Seite war, war meine größte Stütze.

Von meinen Mitmenschen hätte ich mir mehr Glückwünsche und kein Mitleid gewünscht.
Es war trotz der schrecklichen Zeit auch eine der schönsten Zeiten, denn wir durften die Zeit mit unserem Sohn verbringen und ihn kennenlernen. 

Was ist deine prägendste Erinnerung aus der Frühchenzeit? 
Als ich ihn das erste Mal auf die Brust gelegt bekommen habe.
Er war so klein, seine Haut leuchtete so rot und man hatte ihn in eine Art Plastikfolie gelegt, damit er nicht kalt wurde.
Und Ostern! Das war der Tag an dem Jonas ständig blau angelaufen ist. Ständig ging der rote Alarm (Sauerstoffsättigung fiel andauernd in den Keller) und es standen so viele Ärzte um uns herum.
Der Ductus hatte ihn sehr geärgert. An dem Tag habe ich auch mit dem Milchpumpen aufgehört. 

Wie geht es deinem Frühstarter heute? 
Jonas geht es sehr gut.
Außer das er für sein Alter klein und schmal ist, hat er bereits alles aufgeholt. Er schreit natürlich in der kalten Jahreszeit nach jedem kleinsten Schnupfen, kann jedoch mit einer Grippe mittlerweile besser umgehen.
Er ist ein Lausbube genauso wie es sein muss und macht uns jeden Tag aufs Neue sehr stolz. 

Waren deine anderen Kinder/dein anderes Kind ebenfalls (ein) Frühchen?
Ich bin zurzeit in der 38 Schwangerschaftswoche mit unserem zweiten Kind. Also werden wir in gut zwei Wochen ein speckiges Reifchen empfangen und alles ganz normal erleben dürfen.

Möchtest du uns noch etwas von euch und eurem Weg erzählen?
Die vielen Monate die wir im Krankenhaus verbringen mussten, haben uns als Familie sehr zusammengeschweisst. Und trotz der negativen Erfahrungen haben wir auch viele schöne Momente erlebt.
Wir haben einen Kämpfer zu Hause und sind unendlich dankbar, dass wir so viel Glück und so viel Unterstützung in der schweren Zeit hatten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.