Selbsthilfe bei Depression

Depression depressive Stimmung Tipps Hilfe

Depression depressive Stimmung Tipps Hilfe
Mit Hilfe einiger Instagramnutzer, konnten viele hilfreiche Tipps für akut depressive Momente und grundsätzliche Depressionen zusammengetragen werden.
Ich hoffe, dass für jeden etwas dabei ist, der diesen Artikel bei der Suche nach Hilfen gefunden hat.

Wo finde ich Hilfe?

Bei anhaltender niedergeschlagener Stimmung bitte ich inständig darum einen Arzt aufzusuchen.
Alternativ kannst du dich auch an diverse Beratungsstellen wenden – ein paar davon findest du hier.
In Momenten akuter Niedergeschlagenheit, sowie zur Suizid-Prävention hast du die Möglichkeit rund um die Uhr die Telefonseelsorge zu kontaktieren.

Im akuten Notfall bitte den Notruf wählen!
110 – Polizei
112 – Feuerwehr
19222 – Rettungsdienst

Hilfreiches für akute depressive Momente und Depression

* Tageslichtlampen
* Frische Luft
* Sonne
* raus gehen, an schöne Orte gehen
* Bewegung, Sport
* Reiten gehen
* mit dem Hund laufen
* gegen den Drang ankämpfen sich einzuigeln und aufstehen

* eine (heiße) Dusche oder Badewanne
* weinen; befreit die Seele, die Last fällt ab und es staut sich weniger an
* an einen wirklich schönen Moment aus der Kindheit denken
* jemand anderem etwas Gutes tun und sich gebraucht fühlen
* kuscheln
* in den Arm nehmen lassen

Baue dir ein Netzwerk aus Personen die dir helfen

* Ansprechpartner suchen; eventuell einen Therapeuten
–> Diakonie, Caritas etc. bieten kostenlose Beratungen an
* Sorgentelefon
* aufschreiben; oft hilft es schon, wenn es raus ist
* Glückstagebuch führen! („Anleitung“ folgt bald)
* Tagebuch schreiben
* kreativ werden
* lesen – flüchten in andere Welten
* Notfallplaylist

* laute Musik über Kopfhörer
* schreien, einfach alles rausschreien
* Alle Emotionen rauslassen/zulassen, nichts unterdrücken
* Emotionen zulassen und anschließend in einen imaginären Tresor schließen
* Emotionssurfing

Tu dir selbst etwas Gutes

* sich etwas gönnen, gegebenenfalls etwas süßes
* sich selbst sagen, dass man stark ist und einen das Tief noch stärker macht
* durchhalten!
* bei Notwendigkeit Medikamente

* ausreichend schlafen und trinken
* mögliche Auslöser herausfinden und daran arbeiten
oder sie aus dem Leben entfernen
* regelmäßige Tagesabläufe und Struktur
* sich um sich selbst kümmern und annehmen, dass man okay ist
–> auch in depressiven Zeiten!

Um positiv, oder entspannt in den Tag zu starten, können 5 Minuten Meditationen hilfreich sein.
Grundsätzlich hilft es sehr, sich in Achtsamkeit zu üben, auf sich selbst zu achten und die Wahrnehmung für die positiven Kleinigkeiten des Lebens zu stärken.

Hast du Tipps, die hier nicht aufgeführt sind? Dann schreibe sie mir gerne und ich werde sie zufügen 🙂
Viel Kraft für deinen Weg. Du bist stark, auch wenn du es gerade nicht fühlen kannst! 🙂

Für Pinterest 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.