Zwergperten wir kommen!

Einen wunderschönen Samstagmorgen 🙂

Wir machen uns gleich auf den Weg und stürmen die Autobahn. Ans Meer geht es dabei dieses mal leider nicht, dafür aber zu den Zwergperten, was auch super aufregend ist! Wem sie nicht kennt, das sind die Reboarder-Spezialisten schlechthin.
Bisher hatten wir den Cybex Sirona und waren auch super zufrieden damit, doch da Bambina zu den wirklich großen Kindern gehört, ist sie nun mittlerweile einfach zu hoch gewachsen und bringt dementsprechend auch zu viel Gewicht auf die Waage. Der Sitze würde locker mehr aushalten, doch das Isofix-System ist rechtlich nur bis 18 Kilo zugelassen. Also brauchen wir gezwungenermaßen einen anderen und weil uns nichts wichtiger als die Sicherheit unseres Kindes ist, wird es definitiv ein größerer Reboarder werden. Unseren können wir online wohl recht gut verkaufen und die Differenz wird vom Weihnachtsgeld abgedeckt werden. Ein guter Kindersitzt kostet leider seinen Preis und wenn ich nur daran denke, Bambina könnte in Fahrtrichtung sitzend in einen Autounfall verwickelt sein, wird mir ganz weinerlich ums Herz.

Wir haben uns im Internet auch schon einen Sitz ausgesucht und hoffen, dass er real auch wirklich unseren Vorstellungen entspricht. Bei den Alternativen ist die Möglichkeit der Liegefunktion leider nicht vorhanden, ein Punkt der uns ziemlich wichtig ist. Immerhin schläft klein Bambi noch häufig im Auto und diesen Reboarder sollen dann auch unsere weiteren Kinder verwenden können.

Nach unserem Besuch bei den Zwergperten, fahren wir zu meiner Herzensfrau weiter, wenn wir eh schon unterwegs sind. Ich freue mich darauf sie und vor allem auch den Herzbuben wieder zu sehen, der kleine Mann war bei ihrem letzten Besuch nämlich leider nicht dabei. Da das alles eine ziemlich spontane Entscheidung war, weiß Bambina bisher noch nichts davon und wird sicher vor Freude ausflippen, wenn sie hört wohin die Fahrt geht. Oooooooooh ich freue mich so <3

4 Kommentare

  1. Reboarder sind wichtig. Unser hat keine Liegefunktion aber wir haben dieses sandini Kissen was den Kopf zurück hält, wenn er schläft- dafür ist unser extrem lange Nutzbar, da er auch mit Gurt befestigt werden kann und somit nicht bei den 18 kg aufhört… Das Rückenteil IST lang und der Bube fahrt noch immer mit Sitzverkleinerer…Kidzofix, lässt euch den ruhig zeigen!

  2. Oh dann berichtet gerne für welchen ihr euch entschieden habt. Mia wird ihren wohl noch bis „zum Schluss“ verwendet und wird dann in einen Vorwärtssitz wechseln. Irgendwann zwischen dem 3. und 4. Lebensjahr, mal gucken. Für die Zeit danach gibt es ja auch sicher keine Reboarder mehr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.